Kirschkuchen "Crostata di Visciole"

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Für den Mürbteig: etwas
Mehl 300 g
Butter 200 g
Zucker 100 g
Zimt - nach Belieben 1 TL
Ei 1
Backpulver 2 TL
Für die Füllung: etwas
Kirschen - frisch oder aus dem Glas 500 g
Kirschsaft 200 ml
Zucker 150 g
Gewürznelken 2
Zimt 1 TL
Stärke 2 EL
Zitronensaft 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1133 (270)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
38,4 g
Fett
11,8 g

Zubereitung

1.Alle Zutaten für den Mürbteig mischen und rasch einen Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2.In der Zwischenzeit eine Tarteform buttern und mit Mehl oder Brösel bestäuben. (Ich habe kleinere Tarteformen verwendet mit einem Durchmesser von ca. 12cm, mit der Teigmenge gehen sich 6 Stück aus)

3.Für die Füllung können frische Kirschen oder Kirschen aus dem Glas verwendet werden. Frische Kirschen müssen vorher natürlich entsteint werden. Alle zutaten für die Füllung (bis auf die Stärke und den Zitronensaft) in eine Pfanne geben und aufkochen lassen, bei mittlerer Hitze einige Minuten weiterköcheln lassen. Die Gewürznelken entfernen und die Masse mit der Stärke andicken. Zitronenschale und -saft hinzufügen und alles nochmal gut durchrühren.

4.Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

5.2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die vorbereitete Tarteform damit auskleiden. Die Kirschen auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, in Streifen schneiden und den Kuchen damit belegen. Eine andere Möglichkeit wäre noch mit Keksausstechern Formen auszustechen und den Kuchen damit zu belegen. Sollte noch Teig übrig sein, kann man mit einem großen Streifen den Rand belegen. (Sollte dann noch immer Teig übrig sein, kann man ihn problemlos einfrieren.)

6.Die Crostata auf mittlerer Schiene etwa 30-35 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen unbedingt abkühlen lassen, damit sich die Kirschmasse noch festigen kann - schneidet ihr den Kuchen gleich an, rinnt euch die Füllung flüssig wie Wasser raus ;). Nach Belieben mit Zucker bestreuen und/oder mit Schlaobers, Vanilleeis oder Vanillesauce servieren. In diesem Sinne: Buon appetito!

Auch lecker

Kommentare zu „Kirschkuchen "Crostata di Visciole"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kirschkuchen "Crostata di Visciole"“