Putenpörkölt ungarische Art (histaminarm)

1 Std 45 Min leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Putengulasch 500 gr.
Zwiebel 1
Knoblauch 1 Zehe
Paprikapulver 2 EL
Paprikaschote gelbe Spitzpaprika aus Ungarn oder Griechenland 1
Gemüsebrühe hefefrei oder heißes Wasser 250 ml
Kartoffeln mehlig 4
Eier 3
Dinkelmehl 150 gr.
Dinkelgries 2 EL (gestrichen)
Salz, Pfeffer etwas
Rapsöl 2 EL

Zubereitung

1.Putengulasch waschen und trockentupfen

2.Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden

3.Knoblauch schälen und fein würfeln

4.Fett erhitzen, Fleisch darin rundum anbraten

5.Zwiebelstreifen und Knoblauchwürfel dazugeben, kurz angehen lassen

6.Mit reichlich Paprikapulver bestäuben, vermischen und kurz miterhitzen (Vorsicht: Paprika brennt schnell an und schmeckt dann bitter!

7.Mit Flüssigkeit auffüllen, kräftig salzen, dann die Paprikaschote im Ganzen hineinlegen und ca. 45 Minuten sanft köcheln lassen

8.Kartoffeln schälen, halbieren und nach 45 Minuten für weitere 20 Minuten zum Pörkölt geben. Die Kartoffen garen, zerfallen dabei etwas. Die Zwiebeln verkochen ebenfalls etwas. Das alles erzeugt die ungarisch-typische Bindung

9.Aus den 3 Eiern, dem Dinkelgries, dem Dinkelmehl und einer gute Prise Salz einen geschmeidigen Spätzleteig herstellen

10.Ggf. etwas weitere Flüssigkeit zum Pörkölt geben, damit die Nockerln beim Saft aufnehmen das Pörkölt nich zu trocken werden lassen!

11.Mit immer wieder in kaltes Wasser getauchtem Löffel Nocken aus dem Spätzleteig abstechen und in die kochende Gulaschmischung geben

12.Deckel aufsetzen und ca. 5 Minuten garen/aufgehen lassen

13.Servieren und zusammen mit Gurken-Sauerrrahm-Salat genießen. Wer mag kann auch einen Klecks Sauerrahm auf das Pörkölt geben

Auch lecker

Kommentare zu „Putenpörkölt ungarische Art (histaminarm)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenpörkölt ungarische Art (histaminarm)“