Wirsingsuppe nach alter Tradition

1 Std leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Schweinefleisch zum Kochen oder mageres Schnitzelfleisch 500 g
Wirsingkohl frisch 1200 g
mittelgrosse festkochende Kartoffeln 5 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Mehl + Sonnenblumenöl etwas
etwas Rinderbrühe (Instand) etwas
Wasser etwas

Zubereitung

1.Fleisch in kleine Würfel schneiden, in einem grossen Topf mit etwas Salz zugedeckt köcheln lassen. in der Zwischenzeit den Wirsing putzen, den Strunk herausschneiden und in Stücke schneiden (ca.1,5x1,5cm). Mit in das Wasser geben, mit weiterem wasser aufgiessen, bis der gesamte Wirsing bedeckt ist und nach Geschmack genügend Brühe machbar ist. Alles zugedeckt weiter köcheln lassen.

2.Zwischendurch 2 EL Sonneblumenöl hinzufügen, umrühren und nach und nach mit Pfeffer und Salz abschmecken, da der Wirsing seinen Geschmack so richtig abgeben kann. Evtl. etwas Rinderbrühe je nach Geschmack. Die Suppe sollte immer auf geringer Hitze köcheln, so behält der Kohl seine grüne Farbe und wird trotzdem durch und durch gar.

3.Kartoffeln, schälen, würfeln (ca. 1x1 cm) und mit etwas Salz separat kochen. Abgiessen und mit in die Suppe geben.

4.Wer mag kann sich noch Mehlschwitze zum Andicken bereiten, so wird die Suppe sämiger. Dazu tut man Öl und Mehl in eine Pfanne, so dass das Mehldas gesamte Öl aufsaugen kann. Bei mittlerer Hitze das Mehl goldbraun werden lassen. Wenn die Mischung stimmt wallt es mit geschlossener Oberfläche seidig glänzend. Hier ist wichtig, dass man immer wieder umrührt, da das Mehl sonst verbrennt. Die braune Mehlschwitze mit ihren leichten Röstaromen gibt der Suppe einen milden Geschmack. Leider kann ich hier keine genauen Angaben zum Mehl und Öl machen, da es af die Wassermenge und den eigenen Geschmack ankommt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wirsingsuppe nach alter Tradition“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wirsingsuppe nach alter Tradition“