Fisch: BRATHERINGE eingelegt

4 Std 3 Min leicht
( 71 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Zutaten für die Heringe:
Heringe frisch ca. 2,3 kg küchenfertig 20 Stk
Salz nach Gusto etwas
Mehl nach Bedarf etwas
Sonnenblumenöl nach Bedarf etwas
Zutaten Einlegesud:
Weißweinessig 500 ml
Kräuteressig 500 ml
Wasser 1000 ml
Salz 2 TL
Zwiebeln frisch 5 Stk.
Zucker 3 EL
Pfefferkörner bunt 1 EL
Senfkörner gelb 1 EL
Chilliflocken 1 TL
Gewürznelken 5 Stk.
Wacholderbeeren 10 Stk.
Lorbeerblätter 5 kleine
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
125 (30)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
4,4 g
Fett
0,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Heringe gut waschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Rücken-, Bauch- und Schwanzflosse mit einer Schere abschneiden. Heringe von innen und außen salzen. Wacholderbeeren anquetschen.....Lorbeerblätter auf jeder Seite bis zur Mitte einreißen.

2.Zwiebel häuten und auf dem Gemüsehobel in Scheiben hobeln. Beiseite stellen. Essigsorten und Wasser in einen Topf gießen....Zucker und alle Gewürze zugeben......ohne die Zwiebel. Ich lasse diesen Sud während des Bratvorganges köcheln. Hilft gegen den Bratgeruch ;-))) und die Aromen der Gewürze ziehen gut in den Essigsud.

Zubereitung:

3.Mehl in ein Gefäß geben. Die gesalzenen Heringe gut einmehlen....überschüssiges Mehl abklopfen. Fingerhoch das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Einen Teller mit doppelt gelegtem Küchenkrepp auslegen. Heringe nun in heißem Öl rundum kross anbraten.

4.Angebratene Heringe aus der Pfanne heben und auf dem Küchenkrepp ablegen. Überschüssiges Öl wird so aufgesogen. Sind alle Heringe gebraten....die Zwiebel in den Essigsud geben und für 10 Min. mitköcheln. Sud vom Herd nehmen.....in eine Schüssel umfüllen und erkalten lassen.

5.Eine Lage kalte Zwiebeln in das Lagergefäß für die Heringe geben. Darauf eine Schicht Heringe platzieren.....wiederum eine Schicht Zwiebel einfüllen......Heringe darüber....bis alles aufgebraucht ist. Nun den Sud über die Heringe gießen....sie m ü s s e n mit Sud bedeckt sein.

6.Den Behälter verschließen oder gut abdecken und für mindestens 3 - 4 Tage in die Kühlung zum ziehen geben. Wir essen die eingelegten Heringe gerne zu Bratkartöffelchen und einem frischen Salat. Für zwischendurch auch nur mit einem frischen, knusprigen Brötchen ein Genuss.

7.Köstlich aber auch, wenn sie gerade frisch aus der Pfanne kommen. Die erste Kostprobe aus der Pfanne war meine.....brauchte also nicht mehr eingelegt werden ;-).

Hinweis:

8.Heringe küchenfertig heißt: Ohne Kopf und schon ausgenommen. In heißem Öl schnell kross braten, damit sie nicht auseinander fallen. Kalte Heringe mit "kaltem" Essigsud einlegen, damit sie nicht zu weich werden. Zwiebelringe nur kurz mitgaren, damit sie noch Biß behalten. Mit gekochten Zwiebeln sind die Heringe länger haltbar.

9.Mehl- und Ölmenge richtet sich nach der Anzahl der Heringe. Damit sie schnell kross werden, sollte immer fingerbreit Öl in der Pfanne sein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fisch: BRATHERINGE eingelegt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 71 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fisch: BRATHERINGE eingelegt“