Klare Wan-Tan-Suppe

1 Std mittel-schwer
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mu-Err-Pilze, 30 Minuten in warmem Wasser 2
eingeweicht, abgegossen und geputzt etwas
Hühnerbrühe 1,2 L
cm-Stück frische Ingwerwurzel, gerieben 2,5
Frühlingszwiebeln, gehackt 4
Pak-Choi-Blätter, gehackt 2 dunkelgrüne
Bambusschösslinge, Konserve, in Scheiben geschnitten 50 g
dunkle Sojasauce 5 TL
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer etwas
für die gefüllten Wan-Tans:
Sesamöl 1 TL
Zwiebel, fein gehackt 0,5 kleine
Wasserkastanien, fein gehackt 10 abgetropfte
feines Schweinehackfleisch 115 g
Wan-Tan-Blätter 24
Erdnussöl zum Frittieren etwas

Zubereitung

1.Das Sesamöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebel, Wasserkastanien und Fleisch unter Rühren hell anbraten. In eine Schüssel geben, abschmecken und abkühlen lassen.

2.Die Wan-Tan-Blätter auf ein leicht angefeuchtetes Geschirrtuch legen. Die Ränder der Blätter anfeuchten. Je 1 TL Füllung in die Mitte setzen, die Ränder anheben und zusammendrehen oder die Blätter aufrollen.

3.Die Pilze in Streifen schneiden. Die Brühe aufkochen, Ingwer und Frühlingszwiebeln zugeben, Ingwer und Frühlingszwiebeln zugeben und 3 Minuten köcheln. Pilze, Pak Choi, Bambussproissen und Sojasauce zugeben und 10 Minuten köcheln. Abschmecken und warm halten.

4.Das Öl auf 190 Grad erhitzen. Die Wan-Tans 3-4 Minuten knusprig und goldbraun frittieren. Zur Suppe servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Klare Wan-Tan-Suppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Klare Wan-Tan-Suppe“