Suure Mogge = Berner Sauerbraten

mittel-schwer
( 111 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Für die Beize
Zwiebeln frisch 2 mittelgross
Karotten 2 mittelgross
Sellerie 2 Stangen
Wachholderbeeren 6
Pfefferkörner schwarz 1 EL
Senfkörner 1 EL
Lorbeerblätter 2
Zimtstange 1
Rotwein trocken 300 ml
Rotweinessig 100 ml
Wasser 200 ml
Zutaten für den Braten:
Rinderbraten aus der Schulter 2 kg
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas
Rinderbrühe 300 ml
Rotwein trocken 100 ml
Öl 1 EL
Puderzucker 1 TL
Tomatenmark 1 EL
Saucen-Lebkuchen 100 g
Weinbeeren 80 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
234 (56)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
4,1 g
Fett
2,0 g

Zubereitung

Vorbereitung zum Marinieren:

1.Die Zwiebeln, Karotten und die Selleriestangen in grobe Stücke schneiden und in einen passenden Topf geben. Die Wachholderbeeren, Pfefferkörner, Senfkörner, Lorbeerblätter in ein Tee-Ei geben, und ebenfalls in den Topf legen. Mit den 300 ml Rotwein, den 100 ml Rotweinessig, und mit den 200 ml Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Jetzt das gewaschene und getrocknete Rindfleisch in diese erkaltete Marinade einlegen, abdecken, und für 3 Tage im Kühlschrank lagern. Dabei täglich das Fleisch wenden.

Zur Zubereitung:

2.Nach dieser Marinierzeit das Fleisch aus der Marinade herausnehmen, trocken tupfen und salzen und pfeffern. Das Mariniergemüse in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Marinade noch einmal aufkochen lassen, und den dabei entstehenden Schaum (Eiweiß) abschöpfen.

3.In einem geeignetem Topf das Fleisch mit 1 EL Öl ringsherum scharf anbraten, herausnehmen und abgedeckt zur Seite stellen.

4.Den TL Puderzucker, in den Topf geben, in dem das Fleisch angebraten wurde, und anbräunen lassen, dabei immer kräftig rühren, sonst brennt der Zucker an. Das abgetropfte Marinadengemüse zugeben, kurz mit anbraten, bzw. leicht bräunen. Jetzt das Tomatenmark dazugeben und unter kräftigem Rühren kurz mit braten. Nun das Ganze mit 100 ml Rotwein ablöschen, und vollständig einreduzieren lassen.

5.Jetzt kommt ein Drittel (200 ml) von dem Marinadensud dazu, und wieder vollständig einreduzieren lassen. Nun den restlichen Marinadensud (400 ml) dazugießen, etwas einreduzieren, und im Anschluss die 300 ml Rinderbrühe dazugeben.

6.Die Hitze von der Herdplatte auf Stufe 1 zurückschalten. Das zur Seite gelegte Fleisch wieder einlegen, und mit einem passenden Topfdeckel abdecken. Mit dieser geringen Temperatur das Fleisch ca. zweieinhalb bis drei Stunden (je nach Größe und Dicke des Fleischstückes) schmoren, bzw. simmern lassen.

7.Nach dieser Zeit das Fleisch herausnehmen, die Sauce durch ein Sieb gießen, abschmecken, und bei Bedarf nachwürzen.

8.Den Saucen-Lebkuchen in Stücke brechen und ca. in 50-75 ml Wasser 4-5 Min. einweichen, einen Schöpflöffel heiße Sauerbratensauce darüber geben, glatt rühren, und zurück in die Sauerbratensauce geben.

9.Die Weinbeeren zufügen, noch einmal kurz aufkochen, und endlich, endlich ist der Suure Mogge fertig.

10.Dazu passt gut Kartoffelstock (Kartoffelbrei), oder Kartoffelmuffins, Kartoffelknödel, alle Nudelsorten, und Rotkraut! Als Getränk eignet sich gut der Rotwein, der zur Marinadenherstellung genommen wurde! GUTEN APPETIT!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suure Mogge = Berner Sauerbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 111 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suure Mogge = Berner Sauerbraten“