Kürbis-Reibekuchen mit Kräuterdip

leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kürbis-Reibekuchen:
Hokkaido-Kürbis 500 gr.
Zwiebelkraut bzw. Schnittlauch 0,5 Bund
Knoblauchzehen gehackt 2
Ingwer gehackt 3 Scheiben
Eier 2
Kürbiskerne ohne Schale 1 EL
Salz, Pfeffer, Chili, Zitronenabrieb, Zimt etwas
steirisches Kürbiskernöl 1 EL
Kräuterdip:
Quark Doppelrahmstufe 1 Päckchen
gehackte Kräuter: Koriander, Borretsch, Oregano, Liebstöckl, Pimpernelle etwas
Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb,Prise Zucker etwas
Öl zum Backen etwas

Zubereitung

Kürbis-Reibekuchen:

1.Kürbis raspeln. Alle restlichen Zutaten, wie Zwiebelkraut, Knoblauch,Ingwer, Eier, Kürbiskerne, Salz, Pfeffer, Chili, Zitronenabrieb, Zimt und Kürbiskernöl dazugeben und gut mischen. Die Masse etwas quellen lassen.

2.Öl in der Pfanne bei mittlerer Temperatur und kleine Reibekuchen ausbacken. Im Ofen warm stellen.

Kräuterdip:

3.Quark mit gehackten Kräutern mischen, mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb, Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Produktinfo Kürbis (Quelle: Wikipedia)

4.Der Kürbis als Heil- und Arzneipflanze Kürbiskerne werden heute vor allem bei Blasen- und Prostataleiden verwendet. Sie enthalten die Stoffe des Kürbisfleisches wie Beta Carotin, Vitamin E und sogenannte Phytosterine, pflanzliche Hormone, in konzentrierter Form. Diese sind harntreibend, krampflösend und stärken die Blasenmuskulatur. Kürbiskernöl enthält die Bestandteile des Kürbiskerns. Das Kürbiskernöl ist dickflüssig, dunkel und hat einen milden angenehmen Geschmack. Deshalb ist Kürbiskernöl nicht nur für Salate, sondern für zahlreiche Gerichte zu empfehlen. - Kürbis-Kochrezepte Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Kürbiskernöl beeinflussen positiv den Cholesterinspiegel. Linolsäure beeinflusst die Immunreaktionen der Körperzellen, stärkt das Nervensystem und steuert damit positiv die Stoffwechselvorgänge. Eine Kürbisdiät mit Kürbisfruchtfleisch ist gesund, weil die Frucht wenig Kalorien, aber viele Mineralstoffe bei hohem Wassergehalt enthält. Der Nährwert von 100 g Fruchtfleisch liegt bei ca. 6 Kalorien. Das Kürbisfleisch wirkt abführend, entwässernd, beruhigend, aufbauend und abwehrstärkend. Kürbis wirkt bei Magen- und Darmerkrankungen sowie Herz- und Nierenleiden. Früher sogar bei schweren Erkrankungen wie Typhus und Ruhr. Die Heilwirkung beruht auf den hohen Anteil an Kalium und Magnesium, der zur Remineralisierung des Organismus beiträgt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kürbis-Reibekuchen mit Kräuterdip“

Rezept bewerten:
4,85 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kürbis-Reibekuchen mit Kräuterdip“