D: Kalbsnierenbraten

Rezept: D: Kalbsnierenbraten
... nicht jedermanns Sache, wegen den Nieren
2
... nicht jedermanns Sache, wegen den Nieren
10
15390
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,2 kg
Kalbsrollbraten
1 Stk.
Kalbsniere frisch
- ersatzweise Schweineniere -
Milch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Stk.
Karotte
1 Stk.
Gemüsezwiebel
500 ml
Brühe
evtl.
Bratensaftpulver
100 ml
Sahne
4 EL
Öl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
26.03.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
849 (203)
Eiweiß
4,6 g
Kohlenhydrate
1,1 g
Fett
20,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
D: Kalbsnierenbraten

Hackfleisch Falschen Hasen

ZUBEREITUNG
D: Kalbsnierenbraten

1
Die Niere am Vortag in der Mitte halbieren und das weiße Innenleben mit einem scharfen Messer entfernen. In so viel Milch einlegen, dass die Stücke bedeckt sind und in den Kühlschrank stellen.
2
Am Zubereitungstag die Nierenstücke aus der Milch nehmen und trockentupfen. Den Kalbsrollbraten vom Netz befreien und aufrollen. Die Nierenstücke daraufgeben und wieder zusammenrollen und mit Küchengarn festbinden. Salzen und pfeffern.
3
Das Öl in einem Topf erhitzen und den Nierenbraten von allen Seiten scharf anbraten, in der Zwischenzeit die Karotte und die Zwiebel schälen und kleinschneiden oder -hobeln. Wenn das Fleisch angebraten ist, wieder aus dem Topf nehmen und die Zwiebel- und die Karottenwürfel darin anrösten.
4
Wenn das Gemüse Farbe genommen hat mit der Brühe aufgießen und das Fleisch wieder zurück in den Topf geben. Zugedeckt 2 - 2,5 Std. bei mittlerer Hitze weichschmoren, dabei immer wieder mal wenden und auch mit der Sauce begießen. Bei Bedarf noch etwas Brühe nachgießen.
5
Nach der Garzeit das Fleisch aus dem Topf nehmen und im Backofen warmstellen. Die Sauce mit dem Pürierstab durchmixen, die Sahne zugeben und nochmals abschmecken (evtl. mit Bratensaftpulver). Den Braten vom Küchengarn befreien und in dickere Scheiben (3cm) schneiden, wieder zurück in die Sauce geben und servieren oder auf Teller anrichten.
6
TIPP: Wir hatten dazu Rosmarinnudeln, es passen aber auch Kartoffelknödel dazu. --------- Die Milch, in der die Nieren eingelegt werden und das Entfernen des weißen Innenlebens, soll den typischen "Pipigeruch und -geschmack", den Nieren mit sich bringen, neutralisieren ....... hat funktioniert.
7
TIPP: Wer Nieren sehr gerne mag, kann auch mehrere Nieren kaufen und diese mit dem Braten anbraten und dann in der Sauce mitgaren.

KOMMENTARE
D: Kalbsnierenbraten

Benutzerbild von Stipper
   Stipper
das ist ja super lecker lg und 5*
Benutzerbild von rowiwo
   rowiwo
Das ist absolut einer meiner Lieblingsbraten, ich habe ihn seit ewigen zeiten nicht mehr gegessen, wird mal wieder Zeit. Danke für die Erinnerung, lg Rosi
Benutzerbild von luna-61
   luna-61
Nierchen mag ich gerne.... hat meine Ma ab und zu gemacht....ich noch nie... ☺☺☺.... ich weiss dass sie die Dinger ins Wasser gelegt hat, das Wasser alle paar Stunden gewechselt hat.... das dauerte einen Tag.... über Nacht kamen die Nierchen in Milch..... waren immer köstlich... muss mal gucken, ob sie das RZ niedergeschrieben hat...... dein Sößchen liest sich lecker und die Idee die Nierchen in einen Braten zu packen finde ich super..... und bei Bild 5 musste ich herzlich lachen..... dein Braten ist genauso gebunden wie meine.........!!! ☺☺☺☺☺
Benutzerbild von Chefkoch1940
   Chefkoch1940
ist unser lieblingsbraten,denn macht meine frau immer,ich darf da nicht ran. gutes,leckeres rezept hat 5* verdient. lg wolfgang
Benutzerbild von sofi
   sofi
Ich selber ess zwar keine Nieren, aber es sieht sehr lecker aus. Meinem Mann wird es bestimmt schmecken, denn er liebt Nieren.5***** LG Sofi

Um das Rezept "D: Kalbsnierenbraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung