Knusper-Mais-Huehnchen und Coquelet auf Kartoffelstroh

2 Std 50 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Mais-Brathuhn aus Bodenhaltung 1 Stk.
Blattspinat frisch 250 gr.
Speckwürfel 100 gr.
Zwiebel gewürfelt 1 Stk.
Kartoffel geschält frisch 2 Stk.
Karotte 1 Stk.
Knoblauchoel 2 EL
Trueffeloel 2 EL
Fleur de Sel Meersalz 5 gr.
Muskatnuss frisch gerieben 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise
Petersilie gehackt 1 Bund
MEGGLE Knoblauch-Butter 25 gr.
Rosmarinzweige 3 Stk.
Traubenkernöl 25 ml
Zitrone Fruchtsaft 1 Spritzer
Rabsoel 1 EL

Zubereitung

1.Sie waschen ein erstklassiges Mais-Brat-Huhn aus Boden-Haltung vom Fleischer Ihres Vertrauens. Sie erkennen dies an der gelblichen Farbe das Poulet-Fermiere. Dann tupfen Sie es trocken mit Kuechenpapier.

2.Nun mischen wir je einen Loeffel Trueffeloel mit dem Knoblauchoel und fuellen diese Mischung in eine Einwegspritze mit dicker Nadel. Oder besser eine demontierbare handelsuebliche Kolbenspritze. Siehe Foto. Vorsichtig,- alle 2 cm fuehren wir die Spritze unter die Haut und druecken beim LANGSAMEN zurueckziehen etwas von der Oelmischung unter die Haut der Brust und der Schenkel.

3.Diese Art zu wuerzen macht sogar die Huehnerbrust zum Geschmackserlebniss, und belaesst die Haut am Ort, auch ohne diese zu verfaerben. Bei 180° verteilt sich die Wuerze in einen wirklichen Gusto - Mondial, denn aussen herum kommt vom gesunden und Hitze bestaendigeTraubenkernoel und NUR Fleur de Sel.

4.Wir hacken einen Rosmarinzweig und die Petersilie und geben dies zusammen mit einem Loeffel gehackte Zwiebel, den beiden Zweigen und der Knoblauchbutter, die wir zuerst mit einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft zerdruecken, ins Innere des Haehnchens.

5.Das ca.1200 gr. Huhn kommt nun so ( nicht zu genaeht ) in den vorgeheizten Ofen bei UMLUFT 170° waerend 75 Minuten. Ein Coquelet nur 45 Minuten.

6.Wir legen nun die Speckwuerfel auf 3 Lagen Kuechencrep und decken mit einer vierten ab und geben ihn fuer 3 Minuten auf einem Teller OHNE Goldrand in die Mikrowelle bei 800 - 1000 Watt. So verlaesst das meiste Fett den Speck und dieser bekommt den Geschmak den unser Spinat braucht, ohne nach zu salzen.

7.Mit dem Strohschneider oder Zestenmesser schneiden wir das duenne Stroh aus den Kartoffeln und der Karotte und schalten die Friteuse auf 170° oder fritieren das runde Nest in einer hohen, runden Pfanne und stellen diese Nester warm bis zum verzehr.

8.Der gewaschene und trocken geschleuderte Spinat sautieren wir ganz kurz bis er zusammen faellt mit dem Rest der gehackten Zwiebel, zusammen mit einem Loeffel Rapsoel und Muskatnuss und wenig Pfeffer aus der Muehle und mischen dann die Speckwuerfel darunter. ( kaum nachsalzen wegen dem Speck )

9.Jetzt geben wir das Kartoffelkarottenstroh in zwei getrennten Portionen ins heisse Oel bis es sich hellbraun faerbt, eben wie Stroh.

10.Auf vorgeheizten Tellern richten wir nun je ein Haehnchenstueck auf dem Stroh an und im Halbkreis den Blattspinat.

11.Fuer Leute ohne Friteuse gibt es ein Foto, der Variante Knusperhaehnchen im Gruenen. Gefrohrene Erbsen gegahrt in einer Weissweinreduktion mit etwas gehackter Zwiebel und Zwergzwiebeln mit einem Hauch Knoblauch und einer Priese Salz. Dazu gibt es ein ebenso Knusperig aufgebackenes Baguette.Bei guter Ueberpruefung der Aufzucht und Herkunft, ist so ein Stueck geschmackvolles Knusper-Huehnchen noch immer der Star unter dem Gefluegel.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Knusper-Mais-Huehnchen und Coquelet auf Kartoffelstroh“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Knusper-Mais-Huehnchen und Coquelet auf Kartoffelstroh“