Rehkeule mit Rahmsoße

leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rehkeule 1
Lorbeerblätter etwas
Wacholderbeeren etwas
Nelken etwas
saure Sahne 1 Becher
Brühwürfel etwas
Schmand 1 Becher
Creme fraiche 2 Becher

Zubereitung

1.Am Vorabend. Rehkeule waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in den Bräter legen. Ca. 5cm Wasser dazugeben. 5-6 Lorbeerblatter, einige Wacholderbeeren und 2 Nelken dazugeben. Bei 180° in den Ofen schieben und ca. 2 Std. braten lassen. Hin und wieder umdrehen.Danach den Bräter rausnehmen und die Rehkeule mit saurer Sahne einstreichen.schön dick. Deckel vom Bräter drauf und bis zum morgen ziehen lassen Am nächsten Tag wieder Herd einschalten und die Keule wieder braten lassen. Ab und zu umdrehen. Nach ner Stunde müßte sie durch sein.

2.Keule aus dem Bräter nehmen und Flüssigkeit zugeben. Weiß net genau wie viel. Kommt drauf anwie viel man Soße braucht. Flüssigkeit in einen Bratentopf gießen und Schmand einrühren. Brühwürfel dazugeben. Nun Creme fraiche dazugeben. 2-3 Becher. Normalerweise braucht man keinen Soßenbinder mehr. Aber man kann ja nie genaus sagen wieviel Wasser das alles zieht. Nun wünsch ich euch gutes Gelingen und das es euch genaúso gut schmeckt wie uns.

Auch lecker

Kommentare zu „Rehkeule mit Rahmsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rehkeule mit Rahmsoße“