Zwiebelrostbraten

1 Std 40 Min mittel-schwer
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
gut abgehangene Rumpsteaks jeweils ca. 200 g vom Metzger deines Vertrauens - mit Fettrand! 4 Stk.
gutes Sonnenblumenöl etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Salz etwas
Für die geschmälzten Zwiebeln: etwas
mittelgroße Zwiebeln, in Ringen 4 Stk.
Butterschmalz 3 EL
Pfeffer aus der Mühle, Salz etwas
Für die Sauce: etwas
trockener Rotwein - darf auch aus Italien oder Spanien oder Frankreich sein... 200 ml
Kalbsbratenfond etwas
Thymian frisch gehackt 1 Zweig
Pfeffer aus der Mühle, Salz etwas
Spätzle: siehe mein Spätzlerezept etwas
Salat: etwas
Kopfsalat, evtl. auch Eisbergsalat oder Endiviensalat 1 großen
Sonnenblumenöl etwas
Rotweinessig etwas
Pfeffer aus der Mühle, Salz etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 20 Min
Ruhezeit:
40 Min
Gesamtzeit:
2 Std 20 Min

1.Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. Es sollte Zimmertemperatur haben beim Braten!

2.Den Spätzleteig herstellen. Wer möchte, kann den Teig mit Muskat würzen. Manche geben auch ein wenig "Farbe" zum Spätzleteig = Kurkuma. Das ist aber wirklich Geschmackssache (ich mag meine Spätzle lieber "blaß") -- Muskat gibt aber ein guats Gschmäckle... Teig auf die Seite stellen und ruhen lassen.

3.Backofen auf 90 Grad vorheizen. Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen die Sauce zubereiten, ohne die geht es nun wirklich überhaupt gar nicht im Ländle ;-)

4.Wir benötigen ca. 500 ml (richtige Schwaben nehmen natürlich mehr...) Kalbsfond, darf auch aus dem Glas sein und geben diesen in einen Topf, Rotwein und Thymian dazu und lassen dies nun circa auf die Hälfte einkochen. Die Sauce stellen wir nun auch auf die Seite.

5.Jetzt putzen wir den Salat und lassen ihn eine Runde in der Salatschleuder drehen. Die Salatsauce herstellen aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer - bitte jeder nach seinem Geschmack. Die Salatsauce stellen wir auch erst mal auf die Seite!

6.Und nun: Zwiebeln! Auf den Zwiablroschtbrota - Zwiebelrostbraten gehört ein ordentlicher Berg Zwiebeln! In einer Pfanne das Butterschmalz schön heiß werden lassen und dann die feinen Zwiebelringe hineingeben, etwas salzen und nun langsam andünsten um sie dann schön knusprig braun zu braten. Nicht zu dunkel ;-) Zwiebeln auf einen Teller geben und warmstellen.

7.Der Backofen ist heiss? Dann geht´s los mit dem Fleisch!

8.Die Pfanne mit dem Butterschmalzrest vom Zwiebelbraten zurück auf den Herd stellen und reichlich Öl dazugeben - wer möchte kann auch Olivenöl nehmen - und während das Öl heiß wird die Rumpsteaks mit dem Handrücken eindrücken und den Fettrand einschneiden. Dann dürfen sie von jeder Seite ungefähr 3 Minuten bräunen, kommen dann auf eine Platte und mit Alufolie abgedeckt in den Ofen. Dort garen sie 15 Minuten schonend - in der Mitte sollen sie ja noch rosa sein!

9.Während der Zwiebelrostbraten im Ofen gart, widmen wir uns den Spätzle (siehe Rezept) und dem Salat. Jetzt darf die Sauce drüber, schön durchmischen...

10.Die Zwiebeln dürfen jetzt gerne noch einmal in die Pfanne, wenn sie aus dieser wieder raus sind die Sauce in die Pfanne geben, würzen (Salz und Pfeffer) und das probieren nicht vergessen ;-) evtl. mit eiskalter Butter binden.

11.Jetzt große Teller (vorgewämt) herausstellen, Zwiebelrostbraten aus dem Ofen nehmen, auf den Teller geben und einen schönen Berg Zwiebeln darauf häufen. Einen Klecks Sauce dazu - der Optik wegen - und mit den Spätzle und dem Salat servieren. Und die restliche Sauce nicht vergessen ;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelrostbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwiebelrostbraten“