Kaninchenkeule mariniert und geschmort

1 Std leicht
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kaninchenkeule 6 Stück
Karotten 1 Stück
Sellerie-Stangen 2 Stück
Schalotten frisch 3 Stück
Ackerknoblauch 1 Stück
Ingwer frisch 2 cm
Lorbeerblätter 10 Stück
Wacholderbeere 10 Stück
Pfeffer grün 10 Stück
Rosmarin frisch 1 Zweig
Petersilie 0,5 Bund
Liebstöckel 0,5 Bund
Buttermilch 500 ml
Spätburgunder Rotwein 750 ml
Olivenöl zum Braten etwas
Crème fraîche 200 ml
Fleur de Sel Meersalz etwas

Zubereitung

1.Karotten waschen, schälen und in Scheiben schneiden. 2 Stück Selleriestangen ebenfalls in Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch grob hacken. Ingwer schälen und in Scheibchen schneiden.

2.Alles in eine große Schüssel geben und mit den Gewürzen und Kräutern vermischen. Spätburgunder Rotwein und Buttermilch dazugießen und gut umrühren. Die Kaninchenkeulen heineinlegen, so dass diese komplett bedeckt sind. Zugedeckt an einem kühlen Ort 3 Tage marinieren.

3.Zubereitung: Olivenöl in eine Kasserolle erhitzen. Hähnchenkeulen aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. In Olivenöl von beiden Seiten gut anbraten. Das Gemüse, Schalotten etc. aus der Marinade nehmen und zu den Keulen geben, kurz mitbraten. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren herausnehmen.

4.Mit Marinade begießen. Kasserolle in den Backofen stellen und bei 160° Umluft ca. 45 Minuten schmoren. Ab und zu mit Marinade begießen. Keulen herausnehmen und warm stellen. Topf wieder zurück auf den Herd stellen. Das Gemüse etc. mit dem Zauberstab pürieren.

5.Crème Fraîche unterrühren. Abschmecken. Mit den Keulen und Semmelknödeln zusammen servieren. Alle waren begeistert. -- Bilder sind dabei

Auch lecker

Kommentare zu „Kaninchenkeule mariniert und geschmort“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kaninchenkeule mariniert und geschmort“