Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien á la Zacherl

40 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Garnelen frisch 3 Stück
Rotbarbenfilets 2 Stück
Tunfischfilet 100 Gramm
Baby-Aale 1 EL
Tofu 100 Gramm
Ingwer frisch 1 EL
Fischfond 500 ml
Mirin Weißwein 1 TL
Dashi-Instant-Granulat 1 Päckchen
Reisessig 1 EL
Baby-Mais 50 Gramm
Wasserkastanien 100 Gramm
Thai-Spargel 50 Gramm
Paprikaschoten rot 0,5 Stück
Sojasoße 1 Schuss
Chili etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Olivenöl 1 Schuss
Koriander frisch 1 Bund
Thai-Basilikum 1 Bund

Zubereitung

1.Den Fisch und den Tofu in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sojasoße, gehacktem Ingwer und etwas Salz marinieren. Den Fischfond mit Mirin, Dashi und Reisessig erhitzen. Mit Sojasoße und Chili abschmecken.

2.Wasserkastanien, Babymais und Thai-Spargel fein hacken. Paprika entkernen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Das Gemüse kurz in heißem Olivenöl unter Rühren anbraten. Garnelen schälen, entdarmen, längs aufschneiden und kurz anbraten.

3.In einem tiefen Teller mittig das Gemüse anhäufen, mit der Suppe drum herum angießen. Den Fisch und jeweils eine Garnele darauf geben und mit gehacktem Koriander und Thaibasilikum garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien á la Zacherl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Japanische Fischsuppe mit Wasserkastanien á la Zacherl“