Zanderfilets unter der Kartoffelkruste auf Lauchgemüse in Keta-Kaviar-Schnittlauch-Sauce

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zanderfilets (entgrätet) á ca. 180 gr. mit Haut 4
Noilly Prat (Vermouth) 5 EL
Salz / Pfeffer / Muskat / Zitrone etwas
Butterschmalz (zum Braten) 60 gr.
rohe, geschälte Kartoffeln 600 gr.
große Stange Lauch 1
fein geschnittener Schnittlauch 1 EL
Keta-Kaviar 1 EL
trockener Weißwein 80 ML
Sahne 50 ML
Milch 50 ML
Speisestärke zum Binden 1 TL

Zubereitung

Zanderfilets waschen, trockentupfen. Die Lauchstange waschen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die rohen Kartoffeln grob reiben, fest ausdrücken und anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Kartoffeln auf der Hautseite der 4 Zanderfilets leicht andrücken. Butterschmalz erhitzen. Die Zanderfilets mit der Kartoffelseite zuerst bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Min. anbraten, bis die Kartoffelseite schön angebräunt und leicht kross ist. Jetzt erst das Zanderfilet mit Salz und Pfeffer würzen, bevor wir es wenden. Nach weiteren 1-2 Minuten nehmen wir das Filet aus der Pfanne auf ein Backofenblech und schieben es bei 180 C ca. 5-7 Min. in den Ofen. In der Zwischenzeit braten wir die Lauchstreifen farblos in der gleichen Pfanne und löschen mit Wein ab. Wenn dieser reduziert ist, gießen wir die Sahne und die Milch dazu, würzen alles leicht mit Salz und Pfeffer und binden mit angerührter Speisestärke ab. Cremig einkochen lassen. Jetzt geben wir einen Esslöffel Schnittlauch, Keta-Kaviar und den Noilly Prat hinzu, verrühren alles und richten es auf dem Teller in der Mitte an. Abschließend den Zander aus dem Ofen nehmen und diesen vorsichtig auf das Lauchgemüse setzen. Sofort servieren !!!!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zanderfilets unter der Kartoffelkruste auf Lauchgemüse in Keta-Kaviar-Schnittlauch-Sauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zanderfilets unter der Kartoffelkruste auf Lauchgemüse in Keta-Kaviar-Schnittlauch-Sauce“