Wursten: Bayerischer Leberkäs - Variante 1

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rinderhack / faschiertes 400 g
Schweinehack / faschiertes 400 g
grüner Speck / roher Rückenspeck 200 g
Zwiebel 100 g
Mayoran 0,5 EL
Salz 18 g
Pfeffer, weiß, gemahlen 4 g
Wasser, lauwarm 250 ml
Butter etwas

Zubereitung

1.Das Hackfleisch nochmal durch die feine Scheibe eines Fleischwolfes drehen. Beide Fleischsorten unter Beigabe von Salz und Pfeffer, sowie dem lauwarmen Wasser vermengen.

2.Den grünen Speck durch die grobe Scheibe des Fleischwolfes drehen und locker unter das Fleischbrät mischen. Zwiebel schälen, reiben und mit dem Majoran ebenfalls unter das Brät mischen.

3.Zum Backen eine Kastenform oder eine Pasteten-Terrine mit Butter ausfetten und das Brät hineinfüllen. Die Oberfläche glatt streichen und mit dem Messer eine Rautenform einritzen (ca. 5 mm tief). Anschließend den Leberkäs im vorgeheizten Backofen auf mittlere Schiene geben und etwa 1 1/4 Stunden backen, Umluft ca. 160 ° C.

4.Am Besten schmeckt der Leberkäse wenn er noch ofenwarm ist.

5.Dazu passt selbstgemachter Kartoffelsalat oder einfach nur eine Brezel oder Semmel.

6.HINWEIS: Der Name Leberkäs leitet sich ab von: "Laibkas", mundartlich "Loabikas". „Kas“ oder Käs heißt übrigens im Bayerischen ein kompakte Masse.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wursten: Bayerischer Leberkäs - Variante 1“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wursten: Bayerischer Leberkäs - Variante 1“