Mamas Waffeln

40 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Butter 250 g
Zucker 100 g
Vanillinzucker 1 Päckch.
Mehl 125 g
Speisestärke 125 g
Eigelb 4
Sahne 250 g
Eischnee 4
ggf. etwas
Rum oder 1/4 Fläschchen Rumaroma 1 Eßl.

Zubereitung

1.Butter in kleine Stücke schneiden und mit Zucker,V.zucker, Eigelb,Mehl, Speisestärke, Sahne und ggf. Rum verrühren und anschl. noch Eischnee unterheben. 10 Min ruhen lassen.

2.Teig dann im Waffeleisen backen. Anschl. Puderzucker drüberstreuen oder Sahne mit heißen Kirschen. Ganz nach belieben. Guten Appetit.

... noch ein Waffelrezept

3.120 Gramm Zucker / 150 Gramm Mehl / 150 ml Milch / 3 Eier / 100 Gramm Butter / 1 Päckchen Backpulver /

4.Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mehl in einer Schüssel mit Backpulver vermischen. Milch dazugießen und alles mit einem Rührgerät vermischen. Danach den Zucker, eine Prise Salz und die Eier dazugeben und alles nochmal gut miteinander vermischen. Anschließend die noch flüssige Butter unterrühren. Den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen. Ein bis zwei Kehlen Teig auf die untere Waffeleisenseite gießen, schließen und 5 Minuten backen. Die fertigen Waffeln mit Puderzucker bestreuen.

... und noch eins.

5.200 g Butter oder Margarine / 75 g Zucker / 1 Päckchen Vanillezucker / 1 Prise Salz / 6 Eier / 300 g Mehl / 2 Teelöffel Backpulver / 200 ml Sahne /

6.Die Butter oder Margarine mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der Sahne gleichmäßig unterheben. Waffeleisen vorheizen, leicht fetten und die Masse goldgelb ausbacken. Ergibt etwa 10 Waffeln.

7.######## Wollte mal D A N K E sagen an euch, für eure tollen Rezepte. Hier und da klaue ich gerne die leckeren. Hier hab mir ein paar Schmanckerln zusammengeschrieben, für das Rezeptbuch. Das erste ist von mir. :-) So spare ich Seiten. Eure Sissi ########

Auch lecker

Kommentare zu „Mamas Waffeln“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mamas Waffeln“