Aufläufer

15 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Eigelb 6
Rum oder Weinbrand 6 EL
zerlassene Butter 6 EL
Mehl 6 EL
außerdem als "Guß" etwas
zerlassene Butter 80 g
Puderzucker - oder ganz feiner Kristallzucker etwas

Zubereitung

1.Zur Geschichte: Der Aufläufer wurde bei mir zu Hause auch " Notfallkuchen " genannt, wenn sich unverhofft Besuch angesagt hat, ist der ruckzuck auf dem Tisch und noch dazu OBERLECKER !

2.Den sogenannten 6er Teig ( klümpchenfrei !!!! ) zusammenrühren; also Eigelb, Rum, die zerlassene und wieder abgekühlte Butter verrühren und das Mehl hineinsieben und zu einem glatten Teig verrühren.

3.Den Backofen auf 200 ° Vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig daraufgeben ( er müßte von der Konsistenz sein, daß er von selbst breitläuft, andernfalls dünn breitstreichen).

4.Nun für ca. 8 - 10 Minuten backen. Wichtig !!!! Zwischendurch die Ofentür NICHT öffnen !!!! Wer einen Herd mit Fenster hat, kann zusehen, wie die " Huckel " entstehen, es sieht also aus, wie eine Berg und Tal-Landschaft.

5.Wenn der Aufläufer goldgelb gebacken ist, aus dem Ofen nehmen und sofort die zerlassene Butter über die Berge gießen ( natürlich sammelt sich die Butter dann im Tal.....megalecker....und schöne Grüße an die kleinen Tierchen...) und mit dem Puderzucker bestäuben....in Stücke schneiden.....und schmecken lassen !

6.Übrige Stücke ( was selten passiert....) bleiben in einem geschlossenen Gefäß lange frisch. (wenn sie nicht vorher aufgegessen werden !!! ) Guten Appetit !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Aufläufer“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Aufläufer“