Pulpo a la gallega

1 Std 20 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Tintenfisch 1,4 kg
Salz 1 Pr
Zwiebel 1 Stk.
Lorbeerblatt Gewürz 2 Stk.
Essig 2 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
1 Std 5 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Den Pulpo waschen und putzen, dabei aus dem Körper sämtliche Eingeweide entfernen sowie die Schnäbel herausdrücken. Anschließend kalt abspülen. Reichlich Wasser mit Salz, der Zwiebel, den Lorbeerblättern und dem Essig aufkochen. Den Pulpo hineingeben und bei hoher Hitze erneut zum Kochen bringen. Anschließend die Hitze reduzieren und den Pulpo ca. eine Stunde kochen. Der Pulpo ist gar, wenn es mit einem scharfen Messer an der Verbindung zwischen Körper und Tentakeln nachgibt (so ähnlich wie bei Kartoffeln). Diese Stelle ist die dickste, ist der Pulpo hier zart, sollte er nicht länger kochen, der er sonst wieder zäh wird.

2.Pulpo aus dem Wasser nehmen und mit Olivensalsa servieren.

3.Tipps zur Pulpo-Zubereitung:

4.Ob man den Pulpo wie in Japan ganz und gar mit Salz einreibt, italienisch mit zwei Korken kocht, oder wie in Spanien dreimal blanchiert, bevor er gekocht wird, ist relativ egal. Der Trick ist nur, ihn weder zu wenig noch zu lange zu garen. Mehrere kleine werden auch zusammen in einem Topf schneller gar als ein großer, Pulpo ab 2 kg Gewicht können schon mal bis zu 3 Stunden kochen, eine Garzeit-Garantie hat man eigentlich jedoch nie.

5.Griechen schwören darauf, den Pulpo mehrmals auf den Boden zu knallen damit er zarter wird, doch ich vermute diese Methode ist auch wenig effektiv.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pulpo a la gallega“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pulpo a la gallega“