Bayrischer Apfelstrudel

1 Std 55 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Mehl 500 gr.
Wasser 250 ml
Eier 2
Salz 1 Prise
neutrales Öl 2 EL
Butter 80 gr.
Milch 250 ml
Zucker 1 EL
säuerliche Äpfel 1,5 kg
Zucker 100 gr
Rosinen 80 gr
etwas Zitronensaft (bei mir: Saft 1/2 Zitrone) etwas
Saure Sahne 250 ml
Butter 60 gr.

Zubereitung

1..Das Mehl um Klumpen zu vermeiden auf die Arbeitsfläche sieben. Die restlichen Zutaten bis auf das Öl verquirlen und langsam in das Mehl einarbeiten. Alles zu einem homogenen Teig verarbeiten. Etwas einölen und 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

2.Währenddessen die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in feine Schnitze schneiden. Die fertigen Stücke mit etwas Zitronensaft mischen um eine Braunfärbung zu vermeiden. Mit den Rosinen, dem Zucker und der sauren Sahne mischen und ebenfalls etwas ruhen lassen.

3.Die Butter für die Füllung und für die Form schmelzen. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Den Teig auf vier gleichgroße Stücke verteilen und diese mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn und rechteckig ausrollen. Die lange Seite des Rechtecks sollte dabei so lang sein, wie die lange Seite der Form.

4.Jedes Teigstück auf ein Küchentuch legen, mit flüssiger Butter einstreichen und mit einem Viertel der Apfelmasse belegen. Dabei die Stücke so drehen, dass sie etwa parallel zur langen Kante laufen. Dann mit Hilfe des Tuchs von dessen langer Seite her einrollen.

5.Die Milch mit 40 g der Butter und dem Zucker in die Form geben und die Strudelrollen hineinlegen. Die restliche Butter zu kleinen Flöckchen schneiden und über dem Strudel verteilen. Etwa 45 Minuten bei 190 °C backen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bayrischer Apfelstrudel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bayrischer Apfelstrudel“