Nucken

Rezept: Nucken
Kartoffelspeise vom meiner Oma aus Schlesien
19
Kartoffelspeise vom meiner Oma aus Schlesien
00:40
12
3289
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
900 Gramm
Kartoffeln
800 Gramm
Zwiebeln gehackt
125 Gramm
Butter
500 Gramm
Schichtkäse
250 Gramm
Magerquark
1 Stk.
Ei
300 Gramm
Mehl
3 TL
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.02.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
514 (123)
Eiweiß
5,2 g
Kohlenhydrate
14,6 g
Fett
4,6 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Nucken

Mohkließla - Schlesische Mohnpielen

ZUBEREITUNG
Nucken

1
Zwiebel klein würfeln und in etwas Öl schön braun dünsten.
2
Die Kartoffeln schälen und fein reiben (wie ein Brei), durch ein Leinentuch die Feuchtigkeit ausdrücken.
3
Das Ei dazugeben und nach und nach das Mehl unterrühren. Die Masse sollte schön zähflüssig sein. Mit Salz würzen.
4
In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. In das Wasser kommt 1 TL Salz.
5
Die Kartoffelmasse nun Löffelweise auf ein Frühstücksbrettchen geben und mit einem Löffel in das kochende Wasser "schaben". Dabei immer wieder umrühren.
6
Immer Portionsweise vorgehen. Wenn die Kartoffelstückchen nach oben kommen mit einem Schöpflöffel abschöpfen und in eine Schüssel geben. Sollte die Kartoffelmasse im Wasser "Zerkochen" und nicht festwerden ist die Masse zu dünn, dann etwas mehr Mehl zugeben !!!
7
Nach jeder Schicht kommt ein Teil der Zwiebeln, Quark und Schichtäse darüber.
8
Die Butter in einem Topf erhitzen und braun werden lassen.
9
Ist die komplette Kartoffelmasse geschabt und gekocht die braune Butter hinzugeben und alles nochmals gut durchmengen.
10
Bilder folgen.
11
Sollte ein Rest übrig bleiben - was aber selten vorkommt weil es so lecker schmeckt - kann man diesen in etwas Butter in einer Pfanne aufbraten, man bekommt so eine schöne braune Kruste - auch lecker.

KOMMENTARE
Nucken

   Atlanter
Wenn es bei uns Nucken gibt, meldet sich immer die ganze Familie an! Aber Vorsicht, Suchtgefahr! Wir machen aber (nach Ur-Omas Rezept) den Quark immer selbst. - 500 g Magerquark - 500 ml Dickmilch - 1 gestrichenen Teelöffel Salz Alles in einen Topf geben, vermischen und bei schwacher Hitze zum sieden (nicht kochen!!!) bringen bis die Masse geronnen ist. Dann durch ein feines Sieb gießen und den Quark ca. 1 Tag abgedeckt trocknen lassen. Die Konsistenz ist dann recht trocken und krümelig. Original-Rezept aus der Slowakei (Kremnica)! Wobei dort die Nucken noch mit Bryndza (Schafskäse) verfeinert werden. Der "Oberhammer"! Sie Slowaken gießen allerdings die entstandene Molke von der Käseherstellung nicht weg, sondern seinen sie durch ein Küchentuch und trinken sie dann (gekühlt) zu den Nucken. Unglaublich geniale Gechmacksexplosion! :-) LG Atlanter
HILF-
REICH!
   Fanny1
Hi ich fasse es nicht das ist genau das gleiche Rezept von meiner Oma. Die kommt aus der Slowakei. Die machen richtig süchtig ob frisch oder mit Kruste gebraten . Wahnsinn hätte nicht gedacht acht das Rezept zu finden.
Benutzerbild von chucky
   chucky
Hab ich schon lange nicht mehr gemacht Danke für die schöne Idee liebe grüße jessy PS 5 Sternchen natürlich wert
Benutzerbild von elkrau
   elkrau
Was gibt es Besseres als Omas Küche. Dieses Rezept kenne ich nun überhaupt nicht, da halte ich es mit einem alten Sprichwort: Was der Bauer nicht kennt, .............................................muß er unbedingt probieren. LG Elfi
Benutzerbild von Tina1975
   Tina1975
hört sich toll an....5*chen und GGVLG Tina

Um das Rezept "Nucken" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung