Neue Nährwertkennzeichnungsverordnung: Lebensmittel haben bald mehr Kalorien

Ballaststoffe werden mitgerechnet
Lade Video...

Wirrwarr bei den Kalorien von Lebensmitteln

Müsli, Brot, Kartoffeln, aber auch Obst und Gemüse: Ab November kommt diesen Lebensmitteln beim Thema Kalorienzählen eine größere Bedeutung zu. Denn dann enthalten viele Nahrungsmittel ein paar mehr Kalorien.

Der Grund für die Änderung der Nährwertkennzeichnungsverordnung sind Ballaststoffe, die in einigen Produkten enthalten sind. Denn diese werden künftig nicht mehr als kalorienfrei, sondern mit zwei Kalorien pro Gramm gewertet. Warum? Beim Abbau der Ballaststoffe entstehen im Körper Milchsäuren, die kalorienhaltig sind. Und das muss laut der neuen Verordnung auf den Produkten ausgewiesen werden.

Doch was heißt das zum Beispiel für unser Lieblingsmüsli? Eigentlich ist die Rechnung ganz einfach: Ab November rechnen Sie die Ballaststoffmenge von 100 Gramm einfach mal zwei. Beispielsweise enthält Knäckebrot pro 100 Gramm genau 15 Gramm Ballaststoffe - dementsprechend ergibt sich ein Plus von 30 Kalorien.

ANZEIGE

Wichtig ist: Durch die neue Änderung werden Sie nicht dicker, Sie müssen lediglich Ihre Kalorien-Zählweise anpassen. Bei einer kleinen Portion Nudeln (11,5 Gramm Ballaststoffe) fallen laut neuer Kalorienberechnung 23 Kalorien mehr an. Bei Himbeeren kommen ab November 13,2 Kalorien hinzu. Bei einem Apfel sind es dagegen nur 4 Kalorien mehr.

Die neue Kalorienrechnung betrifft generell vor allem die Getreideprodukte, aber auch Obst -und Gemüse. Fisch- und Milchprodukte dagegen enthalten keine Ballaststoffe - hier ändert sich also nichts.

Ernährungsexperten raten jedoch davon ab, wegen der künftig erhöhten Kalorienmenge auf gesunde ballaststoffreiche Kost zu verzichten. Und wer sich lehrbuchmäßig mit 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag ernährt, der nimmt ohnehin nur 60 Kalorien mehr zu.

Also, nicht irritieren lassen: Einfach nach wie vor gesund ernähren. Die paar Kalorien mehr sind nicht schlimm, denn Ballaststoffe sind gut für den Körper - daran ändert sich, egal wie es gerechnet wird, nichts!

Das könnte auch von Interesse sein