Erdäpfelbrot (süss, aber nicht sehr)

leicht
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 14 Personen
glattes Mehl 0,5 kg
Germ 1 P
mittelgroße, gekochte, geriebene Erdäpfel 3 Stk.
Butter 10 dag
Staubzucker 10 dag
Rosinen 8 dag
Ei 1
Dotter - stattdessen ein zweites Ei geht genauso 2
verquirrltes Ei zum Bestreichen 1
lauwarme Milch 0,125 l
Salz 1,5 KL
Abgeriebenes von ½ Zitrone etwas
Zutaten sollten Zimmertemperatur haben etwas

Zubereitung

1.Backrohr auf 220° vorheizen

2.Dampfl zubereiten: 3 EL von der Milch, 1 TL vom Zucker, 3 EL vom Mehl, zerbröselte Germ – in einem Häferl verrühren und an einem warmen Ort gehen lassen

3.Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen (Rosinen kommen erst ganz zum Schluss rein) und gut durchkneten – Teig soll eher fester sein.

4.Teig in einer Schüssel zugedeckt und an einem warmen Ort ca ½ h gehen lassen.

5.Teig nocheinmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und die Rosinen reinarbeiten (habe keine verwendet, weil in meiner Familie außer mir keiner so wirklich welche mag – schnüffel).

6.Den Teig zu einen Stollen formen, auf ein Backpapier legen (oder, wer so was nicht verwenden möchte - aufs befettete, nicht bemehlte Backblech) und zugedeckt noch ½ h gehen lassen.

7.Teigstollen gut mit dem verquirrlten Ei bestreichen, ins Backrohr schieben und die Temperatur auf 180° runterdrehen. Ich stelle noch ein kleines Reinderl mit Wasser unters Backblech, damit das Brot nicht trocken wird.

8.Nach 35 - 40 Minuten ausm Rohr nehmen - und nicht aufm Blech zum Auskühlen liegen lassen (wird speckig).

9.(Man kann das Brot sicherheitshalber vorm Rausnehmen mit ner extradünnen Stricknadel, oder nem feinen Spießchen oder so was tief anstechen – wenn nix dran haften bleibt ist es fertig.)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erdäpfelbrot (süss, aber nicht sehr)“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erdäpfelbrot (süss, aber nicht sehr)“