Rindfleisch in Sojasauce - semur daging sapi

2 Std 5 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rindfleisch, aus der Schulter, frisch oder TK 350 g
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Springrollsauce ala Sanur Beach, (s. Anhang) 1 EL
Sojasauce, süß 1 EL
Für das Gemüse:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Peperoni, grün, lang, (cabe besar hijau) 1
Peperoni, rot, lang, mild 1
Tomaten 2 mittelgrosse
Zitronengras, frisch oder TK 15 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Außerdem:
Frühlingszwiebel 1 mittelgrosse
Zum Ablöschen:
Scharfe Tomatensauce – sambal cobek, (s. Anhang) 1 EL
Tamarindensirup 1 EL
Garnelenpaste, (terasi udang) 5 g
Sojasauce, light 2 EL
Zum Würzen: etwas
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK 4
Rest der Marinade etwas
Kardamomsamen, gemahlen 1 TL (gestrichen)
Zimtpulver 1 TL (gestrichen)
Muskatnuss, frisch, fein gerieben 1 TL (gestrichen)
Palmzucker 2 TL (gestrichen)
Rindsbouillon etwas
Für den Reis:
Basmatireis, trocken 70 g
Wasser 125 g
Reisweinessig, klar, mild 1 EL
Zum Garnieren:
Peperonifäden etwas
Salatgurke 8 Scheiben
Tomate 8 Scheiben
Erdnüsse, blanchiert, geröstet und gesalzen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
182 (43)
Eiweiß
2,1 g
Kohlenhydrate
4,9 g
Fett
0,6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
1 Std 40 Min
Gesamtzeit:
2 Std 5 Min

1.Das Rindfleisch in daumengrosse Stücke schneiden. Die Zutaten für die Marinade unters Fleisch mischen und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.

2.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Peperoni waschen, entstielen, einseitig längs aufschneiden, aufklappen, entkernen und von oben her quer ca. 2 cm in dünne Fäden schneiden. Den Rest längs halbieren und quer in ca. 1 cm breite Stucke schneiden.

3.Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, längs halbieren und den grünen Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln.

4.Das frische Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bzw. die weiß-grünen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Frühlingszwiebel waschen, welke Blätter und Wurzeln entfernen. Den weißen Teil quer in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Den grünen Teil quer in 8 cm breite Stücke schneiden.

5.Die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch im Sonnenblumenöl in einer mittelgroßen Pfanne glasig braten. Die Peperonistücke und Ingwerscheiben zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Tomaten zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Mit dem Wasser ablöschen und die restlichen Zutaten dazumischen. 10 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Das Fleisch abseihen und die restliche Marinade bereit halten.

6.Das Gemisch in den Blender geben und bei höchster Drehzahl 1 Minute fein pürieren. Das Püree in einen Schmortopf (mit Deckel) geben. Die Kaffir-Limettenblätter waschen und zusammen mit den restlichen Zutaten unter das Püree mischen. Das Püree zum Köcheln bringen.

7.In einem Wok oder größeren Pfanne das Sonnenblumenöl mit größter Wärmezufuhr erhitzen. Das Fleisch in 2 Portionen je 2 Minuten pfannenrühren und unters Püree mischen. 90 Minuten köcheln lassen und hin und wieder sanft umrühren. 10 Minuten vor Schluss die weißen Teile der Frühlingszwiebel zugeben und 6 Minuten darauf die grünen Teile,

8.Den Reis waschen, abseihen und gut abtropfen lassen. Das Wasser zusammen mit dem Essig und dem Reis in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Mit Deckel ca. 12 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, kurz durchmischen und mit Deckel 30 Minuten reifen lassen.

9.Den Reis auflockern und auf die Servierschalen verteilen. Das fertige Rindfleisch zugeben, die Gruken- und Tomatenscheiben platzieren, mit den Peperonifäden und Erdnüssen garnieren, warm servieren und genießen.

Anhang:

10.Springrollsauce ala Sanur Beach, siehe: Springrollsauce ala Sanur Beach Scharfe Tomatensauce – sambal cobek, siehe: Scharfe Tomatensauce – Sambal cobek

Auch lecker

Kommentare zu „Rindfleisch in Sojasauce - semur daging sapi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindfleisch in Sojasauce - semur daging sapi“