Crème Brûlée 2.0

3 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Crème Brûlée:
Vanilleschote 1 Stk.
Milch (3,5% Fett) 250 ml
Eigelbe, frische 5 Stk.
Zucker 60 g
Zucker zum Karamellisieren 75 g
Für die Himbeersoße:
Himbeeren 500 g
Puderzucker 150 g
Optional: Zitronen 2 Stk.
Für das Joghurteis:
Vollmilchjoghurt 350 g
Sahne 200 g
Puderzucker 80 g
Zitronensaft 1 EL
Minze frisch 1 Blatt
Optional. Frische Beeren etwas
Für die Karamellsplitter:
Zucker 100 g
Wasser 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
715 (171)
Eiweiß
1,7 g
Kohlenhydrate
28,6 g
Fett
5,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std 30 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
6 Std

Crème Brûlée:

1.Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit der Milch in einen Topf geben. Die restliche Vanilleschote als Ganzes hinzugeben und die Flüssigkeit kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen und 10 Minuten mit Deckel stehen lassen, damit alles gut durchzieht. Ofen auf 140 Grad Ober-/Unterhitze (oder Umluft bei 120 Grad) vorheizen. Sahne zur Milch geben und nochmal kurz unter Rühren erhitzen, ohne dass die Mischung kocht. Eigelbe mit Zucker mehrere Minuten cremig schlagen. Die erhitzte Sahnemischung unter ständigem Rühren dazugeben. Feuerfeste Porzellanförmchen in eine große Auflaufform stellen. 500 ml heißes Wasser in die Auflaufform gießen, damit die Förmchen etwa zu 2/3 im Wasser stehen. Die Crème-Brûlée-Masse in die Förmchen gießen. Dabei nur einen kleinen Rand lassen, da die Creme beim Stocken etwas schrumpft. Auflaufform mit den gefüllten Förmchen für 40 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Alles abkühlen lassen. Die Förmchen danach im Kühlschrank für ca. 2 Stunden auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren 2-3 Teelöffel braunen Zucker auf die Oberfläche streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Danach die Karamellflüssigkeit kurz abkühlen und aushärten lassen.

Himbeersoße:

2.Himbeeren in einem Topf erhitzen und ggf. im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Zucker untermischen. Zitronensaft auspressen und die Himbeersoße damit abschmecken. Die Soße durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Heiß oder warm servieren.

Joghurteis:

3.Gut gekühlte Sahne halbsteif bzw. cremig schlagen. Den Vollmilchjoghurt in einem Gefäß mit Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Sahne zu dieser Flüssigkeit hinzugeben und unterheben. Eis in eine Eismaschine geben und diese für ca. 40 Minuten aktivieren. (Ohne Eismaschine die Flüssigkeit einfach für mehrere Stunden in der Tiefkühltruhe durchkühlen lassen und ggf. immer mal kräftig umrühren, damit nicht zu viele Eiskristalle entstehen. In der ersten Stunde 2-3 Mal und dann jede Stunde 1-2 mal).

Karamellsplitter:

4.Zucker und Wasser in einen Topf aus Edelstahl geben und bei schwacher Hitze langsam schmelzen. Zucker goldbraun karamellisieren. Die Flüssigkeit recht schnell mit einer Gabel aufschöpfen und schnell über einem großen Stück Backpapier kreuz und quer verschlenkern. Die so gesponnenen Fäden abkühlen und aushärten lassen. Es entstehen kleine gemusterte Splitter, die man dann aufsammeln kann.

Anrichten:

5.Crème-Brûlée-Gefäß gemeinsam mit dem Kännchen warmer Himbeersoße auf einen Teller stellen. Das Eis auf den Teller geben und mit einem Minzeblatt garnieren. Den Teller mit Karamellsplittern bestreuen und optional mit ein paar frischen Beeren dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Crème Brûlée 2.0“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Crème Brûlée 2.0“