Ein Schlückchen vom Kürbis mit Frank 'n' Roll an Wildkräutersalat

4 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die Kürbissuppe:
Hokkaido-Kürbis 800 g
Möhren 400 g
Zwiebel 1 Stk.
Ingwer 5 cm
Butter 2 EL
Gemüsebrühe 500 ml
Kokosmilch 200 ml
Sahne 300 ml
Kürbiskernöl 50 ml
Currypulver 1 EL
Zitrone (Saft) 1 Stk.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Kürbiskerne geröstet 2 EL
Frank 'n' Roll mit Nudelteig, Tafelspitz und Karotte:
Nudelteig:
Mehl 500 g
Eier 3 Stk.
Eigelb 4 Stk.
Olivenöl 2 EL
Salz 0,5 TL
Tafelspitz:
Tafelspitz 800 g
Suppengrün 1 Bund
Salz 2 TL
Wasser 500 ml
Bratenfonds 200 ml
Zusätzlich für die Füllung:
Möhre 1 Stk.
Meerrettich frisch gerieben 2 EL
Frank 'n' Roll mit Kloßteig, Schäufele und Blaukraut:
Kloßteig:
Kartoffeln mehlig 800 g
Kartoffelmehl 100 g
Eigelb 1 Stk.
Salz 5,5 TL
Muskatnuss 0,5 TL
Brot 1 Scheibe
Schäufele:
Schweinefleisch 1 kg
Zwiebel 1 Stk.
Möhre 1 Stk.
Schwarzbier 1 Flasche
Öl 1 EL
Blaukraut:
Rotkohl 250 g
Apfel 0,5 Stk.
Zwiebel 0,25 Stk.
Zucker 1 TL
Öl 1 EL
Rotweinessig 0,5 EL
Wasser 50 ml
Maracujasaft 50 ml
Lorbeerblatt 1 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Honig-Senf-Dressing für den Wildkräutersalat:
Wasser 50 ml
Weißweinessig 50 ml
Rotweinessig 50 ml
Kürbiskernöl 50 ml
Honig 1,5 EL
Senf 1 EL
Salz 1 TL
Pfeffer 0,5 TL
Paprika edelsüß 0,5 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
594 (142)
Eiweiß
6,4 g
Kohlenhydrate
10,5 g
Fett
8,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
2 Std
Garzeit:
2 Std
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
5 Std

Kürbissuppe:

1.Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln, in der Butter andünsten. Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 - 20 Minuten weich kochen.

2.Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen. Die Kokosmilch und 100 ml Sahne unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken und noch mal erwärmen.

3.Anschließend noch 200 ml Sahne mit 50 ml Kürbiskernöl, 1 Prise Salz und Pfeffer verrühren und in eine Aufschäumflasche füllen.

4.Diese gut schütteln und über die Kürbissuppe sprühen. Noch ein paar geröstete Kürbiskerne zum garnieren darüber geben.

Nudelteig:

5.Eier, Mehl, Salz, Olivenöl gut vermengen und ca. 10 Minuten kneten, bis ein glänzender, fester Teig entsteht. Diesen zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

6.Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. die Hälfte des Teiges durch die Nudelmaschine drehen, bis er ca. 2 mm dünn ist.

Tafelspitz:

7.Wasser, Rindfleisch, Suppengrün und Brühe in einen Topf geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen.

Füllung:

8.Karotte schälen, andünsten und anschließend in feine Streifen schneiden. Meerrettich fein reiben.

Befüllung der Rolle:

9.Tafelspitz klein schneiden und auf den ausgerollten Nudelteig portionieren. Die geschnittene Karotte und den fein geriebenen Meerrettich ebenfalls auf den Nudelteig geben und zu einer Rolle formen.

10.Die gefüllte Nudelrolle ca. 10 Minuten im Wasser kochen. Nun die Nudelrolle in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.

Kloßteig:

11.Die Hälfte der Kartoffeln am besten am Vortag kochen und auskühlen lassen. Schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die andere Hälfte der Kartoffeln roh schälen und fein reiben.

12.Die fein geriebenen Kartoffeln mit Hilfe eines Küchentuchs ausdrücken. Die Masse mit Salz, Muskatnuss, Eigelb und Kartoffelmehl vermengen.

13.Kloßteigmasse auf einem feuchten Küchentuch, ca. 30 x 30 cm und ca. 1 cm stark, ausrollen.

Schäufele:

14.Die Schwarte des Schweinebratens diagonal einschneiden oder gleich beim Einkauf einschneiden lassen.

15.Den Schweinebraten waschen, trocken tupfen und gründlich mit Salz und Pfeffer einreiben. Das ÖL in einem Schmortopf erhitzen und den Braten darin von allen Seiten anbraten.

16.Die Zwiebel vierteln, die Karotte in grobe Stücke schneiden. Mit 1 Tasse Wasser aufgießen.

17.Den Braten auf die untere Schiene in den auf 160 Grad vorgeheizten Backofen schieben und mit der Schwarte nach oben unter gelegentlichem Begießen mit dem Bratensaft in 3-4 Stunden gar braten.

18.Die letzten 30 Minuten immer wieder mit Schwarzbier bepinseln. Zum Schluss den Ofen wenn möglich auf Grillfunktion schalten damit die Kruste schön knusprig wird.

19.Den Braten herausnehmen und abkühlen lassen.

Blaukraut:

20.Blaukraut waschen, den Strunk entfernen und fein hobeln. Zwiebel schälen, würfeln und in heißem Öl andünsten.

21.Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Apfel mit Zucker unter die Zwiebel rühren. Alles für 5 Minuten dünsten.

22.Blaukraut hinzugeben und mit Essig übergießen. Alles für 10 Minuten zugedeckt dünsten lassen.

23.Mit Wasser und Maracujasaft aufgießen und Salz, Lorbeerblatt und Pfeffer untermengen. Für 35 Minuten weich kochen lassen und kurz vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

Befüllung der Rolle:

24.Brot anrösten, in 4 Streifen schneiden. Schäufele in kleine Stücke schneiden. Brot, Schäufele, Blaukraut auf den ausgerollten Kloßteig geben und mit dem Küchentuch vorsichtig einrollen.

25.Das Küchentuch am besten mit Garn zuschnüren. Die Rolle für ca. 20 Minuten in siedendes Wasser geben. Anschließend Rolle aus dem Küchentuch entfernen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.

Wildkräutersalat:

26.Alle Zutaten gut miteinander vermengen. Wildkräutersalat gut waschen und mit dem Honig-Senf-Dressing servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ein Schlückchen vom Kürbis mit Frank 'n' Roll an Wildkräutersalat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ein Schlückchen vom Kürbis mit Frank 'n' Roll an Wildkräutersalat“