Mango–Maracuja-Traum, ein Schoko–Eiskonfekt sowie ein Schokotörtchen

50 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Eiskonfekt: etwas
Schokolade 70% Kakao 300 g
Sahne 250 ml
Kondensmilch gezuckert 2,2 l
Bourbon-Vanillezucker 1 Pk.
Silikon-Eiswürfelform etwas
Schokotörtchen: etwas
Schokolade 70% Kakao 200 g
Puderzucker 200 g
Butter 200 g
Eier 2 Stk.
Salz 1 Msp
Mehl 75 g
Backpulver 1 TL
Kakao 3 EL
Nussnougat 150 g
Mango-Maracuja-Traum: etwas
Mango 2 Stk.
Maracuja 2 Stk.
Limettensaft 3 TL
Zucker braun 60 g
Quark 250 g
Mascarpone 250 g
Sahne 200 ml
Zucker 60 g
Amarettini Mandelkekse 150 g
Walnüsse 100 g
Zucker braun 20 g

Zubereitung

1.Für das Eiskonfekt Zartbitterschokolade hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade in die Formen eines Silikon-Eiswürfelbehälters gießen. Etwa 10 Mulden des Behälters befüllen. Die Form auf eine Platte stürzen und die überschüssige Schokolade ablaufen lassen, sodass die Mulden der Silikonform leicht mit Schokolade ausgekleidet sind. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Schokolade fest werden kann.

2.Sahne mit dem Mixer steif schlagen. Die Kondensmilch mit dem Bourbon-Vanillezucker zur Sahne geben. Mit einem Schneebesen unter die Sahne heben. Sahnecreme in einen Spritzbeutel füllen und in die Schokoladenmulden der Silikonform spritzen. Gut 1 Stunde im Gefrierfach anfrieren lassen. Restliche Schokolade nochmal über dem Wasserbad etwas flüssig machen und auf die gefrorene Eismasse der Silikonform geben. Mit einem großen Messer glattstreichen und für 4 Stunden in das Gefrierfach stellen. Eiskonfekt vorsichtig aus der Form lösen und sofort servieren.

3.Für die Schokotörtchen Nussnougat kleinwürfeln. Die Zartbitterschokolade mit der Butter in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen.

4.Eier mit dem Puderzucker und der Msp. Salz cremig rühren. Die Schoko-Buttermasse unterziehen. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und unter den Schokoteig heben. Jetzt das gewürfelte Nougat unterheben.

5.In eine 30 cm x 25 cm Form füllen und bei 190 Grad 20-25 Minuten backen. Bitte Garprobe machen, abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Aus dem erkalteten Schokokuchen runde Törtchen ausstechen.

6.Für den Mango-Maracuja-Traum die Mangos schälen und vom Stein lösen. Dann in Stücke schneiden. Maracuja aushöhlen und das Fruchtfleisch durch ein Sieb streichen, damit die Kerne nicht mit in die Zubereitung kommen. Mangos und Maracuja mit braunem Zucker und Limettensaft pürieren.

7.Quark und Mascarpone mit dem Zucker verrühren. 200 ml Sahne steif schlagen und unterheben. Die Walnüsse mit dem braunen Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren. Die Walnüsse aus der Pfanne nehmen und sofort mit der Gabel von einander trennen, damit diese nicht zusammenkleben.

8.Die Amarettini zerbröseln und in Gläser füllen. Darauf eine Schicht Mascarponecreme geben. Die Gläser mit Mango-Maracuja-Püree abschließen. Mit den karamellisierten Walnüssen garnieren.

9.Zum Anrichten je ein Glas Mango-Maracuja-Traum, ein Schokotörtchen und ein Eiskonfekt auf einem großen Teller drapieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mango–Maracuja-Traum, ein Schoko–Eiskonfekt sowie ein Schokotörtchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mango–Maracuja-Traum, ein Schoko–Eiskonfekt sowie ein Schokotörtchen“