Straußenfilet mit Schalotten-Rotwein-Soße, Hirsebrei und Butternutpüree

1 Std 30 Min schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für das Straußenfilet:
Straußen-Filets 800 gr.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Rosmarinzweige 3 Stk.
Olivenöl etwas
Pfeffer etwas
Salz etwas
Für die Schalotten-Rotwein-Soße:
Schalotten 500 gr.
Brauner Zucker 2 EL
Rotwein 400 ml
Balsamico 2 EL
Rinderbrühe 150 ml
Olivenöl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für den Hirsebrei:
Wasser 400 ml
Maismehl 3 EL
Salz 1 Messerspitze
Hirsemehl 35 gr.
Für das Butternutpüree:
Butternutkürbis 1 Stk.
Butter kalt 6 EL
Brauner Zucker 2 EL
Zimt 0,5 TL
Muskat 0,25 TL
Salz 0,25 TL

Zubereitung

Für das Straußenfilet:

1.Das Fleisch mit Knoblauch, Rosmarin, Olivenöl und Pfeffer marinieren und im Kühlschrank für mindestens 3 Stunden kaltstellen.

2.Das Fleisch 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank herausnehmen, bis es Zimmertemperatur erreicht hat.

3.Das Fleisch scharf anbraten, salzen und mit der Pfanne auf der mittleren Schiene im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten weitergaren, bis das Filet eine Kerntemperatur von 70 Grad hat (das Fleisch ist schön rosa in der Mitte bei dieser Temperatur. Wer es blutig mag, kann das Fleisch aus dem Ofen nehmen, wenn es eine Kerntemperatur von 58 Grad hat).

4.Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in eine Alufolie wickeln, um es für ca. 10 Minuten ruhen zu lassen.

Für den Butternutpüree:

5.Butternut in der Mitte auseinanderschneiden und auf die mit einem Backpapier ausgelegten Backform legen. Mit Zucker und Butter bestreuen und im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für 60 Minuten backen.

6.Mit einem Löffel das Fleisch aus dem Kürbis herauslöffeln und in eine leere Schüssel geben, um es mit dem Pürierstab zu pürieren.

7.Mit Zimt, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für die Rotweinsoße:

8.Die Zwiebeln schälen und in einem Topf in Olivenöl auf beiden Seiten scharf anbraten.

9.Zucker dazugeben und karamellisieren lassen.

10.Anschließend Balsamicoessig, Rotwein und etwas Rinderbrühe dazugeben und für ca. eine Stunde halb zugedeckt köcheln lassen (oder bis nur ein Viertel von der Flüssigkeit übrig ist).

11.Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für den Hirsebrei:

12.Zunächst einen Topf mit ca. 400 ml lauwarmen Wasser füllen.

13.Anschließend das Maismehl sowie das Salz dazugeben und mit einem Holzlöffel rühren, bis die Masse anfängt zu blubbern. Zudecken und für ein paar Minuten köcheln lassen.

14.Hirsemehl langsam zugeben, bis die Masse anfängt fester zu werden und das ganze Mehl aufgebraucht ist. Bei Bedarf noch mehr Mehl hinzufügen. Den Topf auf einen Teller kippen.

Auch lecker

Kommentare zu „Straußenfilet mit Schalotten-Rotwein-Soße, Hirsebrei und Butternutpüree“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Straußenfilet mit Schalotten-Rotwein-Soße, Hirsebrei und Butternutpüree“