Fregola Sarda

37 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Hartweizenmehl (Pastamehl) 100 g
Ei 1
Salz 1 Prise

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
7 Min
Ruhezeit:
23 Min
Gesamtzeit:
1 Std

1.Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Ei hinein schlagen. Das mit einer Gabel verquirlen und dabei immer etwas Mehl vom Rand mit hinzu nehmen.

2.Das so lange, bis das Ei sich mit dem Mehl verbunden hat und eine bröselige Masse entstanden ist. Jetzt mit den Händen weiter kneten. Wenn dabei der Teig zu trocken ist, eine Hand kurz mal unter kaltes Wasser halten, das gröbste davon abschütteln und mit der noch gut feuchten Hand weiter kneten. Erfahrungsgemäß reicht diese wenige Flüssigkeit aus, um (dann wieder mit beiden Händen) einen elastischen Nudelteig herzustellen. Wenn er immer noch zu trocken ist, den Vorgang mit der nassen Hand noch einmal wiederholen. Der Teig darf am Ende aber nicht an der Arbeitsfläche kleben bleiben, sondern muss glatt und gut formbar sein.

3.Teig in Folie gewickelt ca. 20 Min. ruhen lassen.

4.Dann daraus eine 2 cm dicke Rolle formen. Diese in ca. 2 cm dicke Portionen schneiden.

5.Aus jeder Portion eine ca. 5 - 6 mm dünne Rolle drehen und von dieser mit einem scharfen Messer 5 - 6 mm dünne Portionen abstechen. Schnittkante vom Messer immer mal etwas ins Mehl stippen. Die Abschnitte mit etwas Nudelmehl bestäuben und ruhen lassen.

6.Wenn so der ganze Teig verarbeitet ist, dann nimmt man von den bestäubten (noch eckigen) Nudelwürfelchen immer mehrere in eine Hand und schleift sie mit der anderen Hand rund....so, als wenn man einen Knödel formt.

7.Ofen auf 220° ohne Umluft vorheizen. Die (verhältnismäßig) rund geschliffenen Kügelchen dann auf ein mit Backpapier ausgebreitetes Backblech geben und gut ausbreiten. Das Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und die Fregola für 7 Min. darin trocknen. Ofentür öffnen und sie im Ofen abkühlen lassen. Sie müssen im getrockneten Zustand dann "klappern", wenn man sie in ein Gefäß schüttet.

8.Die o.a. Menge ergibt 150 g fertige Fregola. Für eine größere benötigte Menge muss man die Zutaten verdoppeln, verdreifachen, vervierfachen, usw. Es bietet sich an (wenn man schon einmal dabei ist), sie so auf Vorrat herzustellen. Gut im Ofen getrocknet und trocken gelagert halten sie sich eine Weile.

9.Also warum kaufen........selber machen macht Laune.........

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fregola Sarda“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...