Konfitüre & Co: Löwenzahnhonig

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Löwenzahnblüten ohne Grün 250 g
1 Biozitrone
Zucker 1 kg
Wasser 1,5 l

Zubereitung

1.Vorweg: Bitte unbedingt zum Sammeln der Blüten Einmalhandschuhe anziehen, sonst hat man Verfärbungen an den Fingern, die nur ganz schlecht wieder abgehen. Außerdem bereits beim Pflücken (immer bei Sonne und mittags) die Blütenblätter aus den grünen "Stempeln" ziehen.

2.Blüten (ohne Waschen) mit der in Scheiben geschnittenen Zitrone in einen großen Topf geben. 1,5 l kaltes Wasser auffüllen, Blüten unter das Wasser drücken und mit geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden ziehen lassen. Danach aufkochen lassen, 1 Minuten kochen lassen, Herd ausschalten und alles dann über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag das Ganze durch ein Mulltuch abseihen und gründlich ausdrücken.

3.Zucker zum gewonnenen "Saft" geben, aufkochen und dann leicht simmernd ca. 2 Stunden einkochen lassen. Immer wieder umrühren. Der Saft wird dicklich und goldgelb. Nun in vorbereitete Gläser füllen und dicht verschließen. Schmeckt köstlich aufs Brot, zum Müsli oder zu Süßspeisen, aber auch in den Tee. Natürlich kann man den "Honig" auch pur genießen. P.S. Unter http://etiketten-wahnsinn.de/glasetiketten/ kann man die Etiketten selbst gestalten

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Konfitüre & Co: Löwenzahnhonig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Konfitüre & Co: Löwenzahnhonig“