Kartoffelsüppchen á la Parmentier

leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die Suppe
Kartoffeln 500 gr.
Zwiebel, ca 50 gr. 1 Stück
Butter 2 Stich
Milch 900 ml
Lorbeerblätter 3 Stück
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Für das Petersilienöl
Petersilie glatt frisch 5 Stängel
Olivenöl extra vergine 50 ml
Für die Einlage
Panchetta 6 Scheiben
Butter 1 Stich
Olivenöl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
355 (85)
Eiweiß
2,8 g
Kohlenhydrate
8,4 g
Fett
4,4 g

Zubereitung

1.Die Kartoffeln schälen und in kleine Stückchen schneiden. Die Zwiebel pellen und ebenfalls klein würfeln.

2.Butter in einem Topf heiß werden lassen und Kartoffel sowie die Zwiebel zugedeckt ein paar Minuten sanft dünsten bis die Zwiebel glasig sind. Mit der Milch aufgießen, mit Salz & Pfeffer etwas abschmecken, noch die Lorbeerblätter dazu und zugedeckt auf kleiner Hitze solange köcheln lassen bis die Kartoffeln schön weich sind..... ab und zu mal umrühren nicht vergessen !!!...Milch hängt gerne an...

3.Für das Petersilienöl die Petersilie kalt abbrausen und sehr gut mit Krepp abtupfen. Die Blätter müssen ganz trocken sein, das Wasser setzt sich sonst im Olivenöl ab. Die Blätter von den Stängel zupfen und klein schneiden. Je nachdem was man an Küchengeräten zur Verfügung hat geben wir nun die Petersilienblätter und das Olivenöl in die Maschine und pürieren dies. Wenn man es mit dem Pürierstab macht, dann ist es von Vorteil, wenn das Gefäß gerade so groß ist, das der Pürierstab rein passt....Jetzt wird die Frage auftauchen, warum die Blätter vorher schneiden wenn es eh püriert wird ?...man sollte das Öl-Petersiliengemisch wirklich nur so lange pürieren wie unbedingt nötig, es wird, wenn es durch das pürieren zu heiß wird bitter schmecken....das Püree anschließend durch ein Filterpapier passieren. Das Petersilienöl hält sich ca 1 Woche. Passt auch gut zum abschmecken von diversen Salaten, lecker auch auf Kräuterquark...probiert es einfach aus.

4.Die dünnen Panchettascheiben etwas zerzupfen. In einer Pfanne die Butter mit dem Olivenöl heiß werden lassen und die Panchetta cross ausbacken. Auf Krepp entfetten lassen. ...siehe Tip....

5.Wenn die Kartoffeln weich sind, die Lorbeerblätter rausfischen und alles fein pürieren. Wer es noch feiner möchte, der kann es anschließend durch ein ganz feines Sieb in einen anderen Topf nochmal durchpassieren. Anschließend die Suppe nochmal erhitzen und abschmecken.

6.Die fertige Suppe in eine Suppentasse geben, mit dem Petersilienöl beträufeln und den Panchetta ( wer möchte auch die Brot-Croutons ) dazu reichen und nun.....guten Appetit.....

7.Tip....wer noch ein zusätzliches Topping als Einlage möchte, der nehme eine Scheibe gutes dunkles Brot, entrinde es und würfelt es klein. In der gleichen Pfanne wie die Panchetta rösten wir nun die Brotwürfel von allen Seiten cross an und lassen sie ebenfalls auf Krepp entfetten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffelsüppchen á la Parmentier“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffelsüppchen á la Parmentier“