Holunderblüten-Erdbeer-Törtchen

leicht
( 28 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Amarettini Mandelkekse 100 g
zerlassene Butter 2 EL
Brandy 1 EL
Erdbeeren 400 g
Holunderblütensirup 50 ml
Magerquark 500 g
Gelatine 5 Blatt

Zubereitung

1.Die Amarettini in eine Gefrierbeutel geben und mit dem Fleischklopfer zerbröseln, die Bröseln in eine Schale geben und mit der flüssigen Butter und dem Brandy verrühren. 4 Anrichteringe auf eine Platte geben und die Amarettini-Masse auf die Ringe verteilen und mit Stamper gut andrücken und dann die Platte in den Kühlschrank stellen.

2.In der Zwischenzeit in Erdbeeren fein würfeln, dabei zwei schöne Erdbeeren zur Deko beiseite legen. Nun die Platte mit den Ringen wieder aus dem Kühlschrank holen und die gewürfelten Erdbeeren auf die 4 Ringe verteilen und wieder ab damit in den Kühlschrank.

3.Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Holunderblütensirup erwärmen (nicht kochen - und die Menge ist je nach gewünschter Süsse variabel) und dann darin die ausgedrückte Gelatine auflösen. Vom Herd nehmen und den Quark einrühren und wirklich richtig schön glatt rühren.

4.Nun die Platte mit den Ringen wieder aus dem Kühlschrank holen und die Quarkmasse auf die Ringe verteilen, dabei ab und an die Platte ein wenig aufstucken, damit sich keine Luftblasen bilden und sich die Masse auch gut über den Erdbeeren verteilt. Wieder in den Kühlschrank damit und mindestens 2 Stunden anziehen lassen.

5.Zum Servieren die Ringe aus dem Kühlschrank holen, je einen Ring auf einen Desserteller setzen, mit einem spitzen, scharfen Messer das Törtchen vom Rand lösen und den Ring abziehen. DIe beiden Erdbeeren halbieren und die Törtchen damit garnieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Holunderblüten-Erdbeer-Törtchen“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 28 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Holunderblüten-Erdbeer-Törtchen“