Tom Yum Gung oder Gai

45 Min leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Geflügelfond Rezept i.m. Kochbuch 1,5 L
Mungbohnensprossen, frisch 200 g
Champignons frisch 100 g
Tomattenpaprika 100 g
Glasnudeln, gegart 100 g
Kokosmilch ungesüßt 100 ml
Judasohr 20 g
Kaffir-Limettenblätter 5 St.
Chilischote Birds Eye 5 St.
Sojasauce 4 EL
Fischsauce 4 EL
Koriander mit Wurzel 4 St.
Thai-Basilikum Horopa 4 St.
Zitronengrasstangen 3 St.
Galgant 2 cm
Ingwer 2 cm
Knoblauchzehen 2 ST.
Chili grün, frisch 1 St
Garnelenpaste 1 EL
Sesamöl geröstet 0,5 EL
Hühnerfleisch, gegart od. etwas
Garnelen geschält entdarmt, groß etwas

Zubereitung

1.Judasohr mit Wasser bedeckt, einer Msp. Zucker und einer Msp Salz sowie ein paar Tropfen Sojasauce einmal Aufkochen und abtropfen. Wasser verwerfen und nochmal mit gewürztem neuen Wasser 10 Minuten kochen, Der Klevere nimmt einen gr. Topf und gibt zum Garen Glasnudeln mit dazu. Ingwer und Galgant schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomatenpaprika in feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, diese Würfel auf der Arbeitsfläche zu Mus zerquetschen. Korinader waschen und das Grün besiete legen, Wurzel in Scheiben schneiden. Chilis waschen. Die Grüne in Ringe teilen, Birdeyes ganz lassen. Sprossen abbrausen und Hühnerfleisch in Streifen schneiden. Zitronengras waschen und den hellen Teil in feine Scheiben schräg schneiden.

2.Den Fond aufkochen und die Gewürze mitgaren, Sprossen und Nudeln noch nicht dazugeben. Vom Zitronengras auch den grünen Teil einlegen Die Kaffirblätter anknicken und zugeben.15 Minuten köcheln und i.d.Zeit das Judasohr in Streifen schneiden, Champignon bürsten und in Scheiben schneiden, Nudeln mit einer Gabel aus dem Kochwasser heben und darüber mit der Schere in Stücke schneiden.

3.Das Pilzkochwasser mit den Nudeln zur Suppe schütten, die Pilze dazu geben. Das Fleisch, Garnelenpaste und die Korianderblätter darin erwärmen. Die Kokosmilch einrühren. Suppe abschmecken und servieren.

4.Diese Suppen enthalten, wenn man die Zutatenliste liest wird das klar, Bestandteile die nicht mitgegessen werden (können). Diese muss man währen des Essens auf einen Teller legen. Das sind: Kaffirblätter, Ingwer- und Galgantscheiben sowie die Zirtonengrasstücke. Beim Kaffir ist es aber möglich die Mittelrippe zu entfernen und sie in sehr feine Streifen zu schneiden. Ingwer und Galgant kann auch auf feiner Reibe zugegeben werden, so kann man diese Bestandteile auch verzehren. Weniger Arbeit hat man wenn man das in ein Gewürzei gibt und es vor dem Servieren entfernt. Das gibts in Thailand nicht, es wird alles serviert. Weitere mögliche Zutaten: Bambusstreifen, Thaiauberginen. Staudensellerischeiben und Möhren. Wer statt Huhn (Gai) Garnelen (Gung) nimmt macht aus der Hühnersuppe eine Garnelensuppe

5.Anmerkungen zum Rezept: Thai sind von Hause aus wohl die Suppenkönige dieser Welt. Traditionell kennen Thais kein Frühstück wie wir, es gibt dort schon zum Frühstück Suppe. Die Suppenvielfalt ist dementsprechend. Erst mit dem Einzug der internationalen Hotels und des Tourismus ändert es sich langsam und man bekommt auch Backwaren. Diese Hintergrundinfos habe ich von meinen 3 Freunden aus Thailand. Dazu kommt die Wissenschaft ins Spiel. Die Wissenschaftler haben sich schon über längere Zeit gewundert warum in Thailand so auffallend wenige Krebserkrankungen auftreten. Das hat man mittlerweile untersucht und herausgefunden das es wohl am Galgant liegt. Der Galgant selbst ist eine dem Ingwer nahestehende Pflanze von der auch das Rizom in der Küche verwendet wird. Er sieht aber deutlich anders aus, und muss wie Koriander für Europäer sparsam verwendet werden, zumindest bei Menschen die mit dem Geschmack noch nie in Berührung kamen. Koriander schmeckt schnell Seifig und dem Galgant sagt man einen medizinischen Geschmack nach (was ich mittlerweile anders sehe).

6.Maître (Chef) de Cuisine „Löffelseng“ MGML #456 Anno 2014

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tom Yum Gung oder Gai“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tom Yum Gung oder Gai“