Rhabarberkuchen mit Quarkcreme und Streuseln

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rhabarber 1,3 kg
Magerquark 500 g
Schlagsahne 300 g
Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack 1,5 Päckchen
Biozitronenabrieb etwas
Zucker 400 g
Butter 350 g
Mehl 450 g
Eier 4 Stück
Backpulver 1 Päckchen
Meersalz 1 Prise
Zimtstangen 1 Prise
Mandelgrieß 100 g

Zubereitung

1.Den Rhabarber waschen, schälen und in 1 bis 2 cm lange Stücke schneiden. Mit 20 g Zucker bestreuen, sodass das Wasser aus dem Gemüse entweicht. Für die Quarkcreme den Quark mit flüssiger Sahne, dem Puddingpulver, Zitronenabrieb und 50 g Zucker glattrühren. Für die Streusel 125 g Zucker, 150 g Butter in kleinen Stücken und 200 g Mehl miteinander verkneten und mit den Händen zerbröseln.

2.Für den Teig das restliche Mehl (250 g) mit dem Backpulver gut vermischen. In einer Rührschüssel 200 g Zucker und 200 g Butter schaumig rühren und die Eier nach und nach einzeln einrühren. Zum Schluss das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Den Teig gleichmäßig auf ein mit dem Backpapier belegtes Backblech streichen. Die Quarkcreme auf den Teig verteilen und die Rhabarberstücke verstreuen. Zum Schluss die Streusel darauf geben.

3.Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft etwa 50 Minuten backen, danach 2 Stunden auskühlen lassen. Bei Bedarf kann vor dem Servieren noch Puderzucker darauf gestreut werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rhabarberkuchen mit Quarkcreme und Streuseln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rhabarberkuchen mit Quarkcreme und Streuseln“