Suppen: Mein Sommereintopf für die ganze Sippe

4 Std mittel-schwer
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 100 Personen
Wasser 60 Liter
Gemüsebrühe-Pulver - selbstgemacht- 500 Gramm
Pfeffer schwarz 100 Gramm
Salz grob 100 Gramm
Muskatnuss -frisch gerieben- 1 Stück
Dörrfleisch - Schweinebauch geräuchert- fein gewürfelt 3 Kilogramm
Schweinebauch -geschnippelt- 2 Kilogramm
Rindfleisch gewürfelt 1 Kilogramm
Rindswürstchen - gewürfelt- 10 Stück
Sellerieknolle grob gewürfelt 2 Kilogramm
Staudensellerie geschnitten 1 Kilogramm
Lauch längs halbiert und geschnitten 1 Kilogramm
Liebstöckel frisch geschnitten - mit Stengel- 400 Gramm
Kohlrabi - gewürfelt- 5 Stück
Karotten gewürfelt 1 Kilogramm
Petersilienwurzel - gewürfelt- 5 Stück
Kartoffeln fein gewürfelt -festkochend- 3 Kilogramm
Erbsen grün frisch 2 Kilogramm
Buschbohnen grün frisch -geschnippelt- 1 Kilogramm
Blumenkohl frisch 1 Kilogramm
Eier Freiland 5 Stück
Mehl gesiebt 500 Gramm
Olivenöl 3 Esslöffel
Schnittlauch frisch gehackt 150 Gramm

Zubereitung

1.Ja, was soll ich sagen, 100 Liter Eintopf ist eine Menge, aber je mehr Zutaten, desto gehaltvoller. Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe für unseren KiGa ein Essen zu gestalten, das allen schmeckt. Die Gäste aus Nah und Fern waren jedenfalls begeistert, der Erlös bestätigte uns.

2.Also der Kessel, siehe das Bild, ist mein alter "Wurstkessel", den ich beim Schlachten benutzt habe. Also kochen wir: Erst mal ca 60 Liter Wasser einfüllen, erhitzen. Das Dörrfleisch in einer grossen Pfanne auslassen und in den Kessel geben, das Rindfleisch und den Schweinebauch auch im Kessel abkochen, den evtl. entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen. Dann nach und nach, die Kartoffel, Karotten den Sellerie, Petersillienwurzel, Staudensellerie, KohlrabiBohnen, Erbsen und Blumenkohl in den Kessel, alles bei geringer Hitze vor sich hin köcheln lassen. naja, so etwa 2 Stunden. In dieser Zeit aus den Eiern, dem Mehl und dem Olivenöl einen Nudelteig herstellen, diesen dann in kleine Nockerln zupfen, und auch in die Suppe geben. Jetzt mit der Gemüsebrühe, Pfeffer, Mukatnuss und Salz abschmecken. Den Lauch, das Maggikraut (Liebstöckel), die Petersillie und die Schnittlauchröllchen erst etwa 10 Minuten vor dem Verzehr dazu geben, dann nur noch ziehen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppen: Mein Sommereintopf für die ganze Sippe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppen: Mein Sommereintopf für die ganze Sippe“