Reis: Risotto mit Pilzen

25 Min mittel-schwer
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Risotto-Reis "scotti" 2 Esslöffel
Olivenöl extra vergine 1 Schuss
Schalotte 1 Stück
Weißwein 1 Schuss
gekörnte Gemüsebrühe* 1 Esslöffel
Butter 20 Gramm
Pfeffer und eventuell etwas Salz etwas
Pilzgemüse* 2 Esslöffel
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1021 (244)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
26,6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
25 Min

1.In Italien sagt man, dass ein guter Koch an seinem Risotto zu erkennen ist. Der Reis muss außen gar und etwas breiig sein und einen Kern haben. Am besten eignet sich der Reis aus der Po-Ebene oder ein spezieller Risottoreis. Auch ist Geduld gefragt, denn er soll nur langsam garen und man muss ständig rühren, damit er nicht ansetzt.

2.Die Schalotte schälen und klein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Reis zusammen mit der Zwiebel andünsten, bis die Reiskörner beginnen glasig zu werden. Mit einem Schluss Weißwein ablösen und diesen reduzieren.

3.Die Gemüsebrühe in kochendem Wasser auflösen und den Topf immer heiß halten.

4.Sobald der Wein eingekocht ist, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, unter ständigem Rühren einkochen lassen und diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat.

5.Butter unterrühren und gegebenenfalls mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das kommt aber darauf an, wie gewürzt die Gemüsebrühe ist.

6.Nun das Pilzgemüse erwärmen und vorsichtig unter den Reis rühren. Man sollte die Pilze schon noch erkennen können.

7.Auf einem angewärmten Teller anrichten und mit Petersilie garnieren.

8.TIPP: Die oben angegebenen Mengen reichen für eine Person oder als kleine Vorspeise für drei Leute, denn das Zeug macht unheimlich satt.

9.Links zu Pilze: Mischpilze mit Gemüseknödeln und Gewürzmischungen: Gemüsebrühe gekörnt

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Reis: Risotto mit Pilzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Reis: Risotto mit Pilzen“