Berliner Kalbsleber Reloaded

Rezept: Berliner Kalbsleber Reloaded
Kalbsleber mit Zwiebel-Apfelrisotto
23
Kalbsleber mit Zwiebel-Apfelrisotto
6
2152
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Kalbsleber
300 g
Kalbsleber
Mehl
Salz
Pfeffer
Öl
Apfel-Zwiebel-Risotto
1
Zwiebel
2
Boskop
2 EL
Butter
2 EL
Rohrrohzucker
300 ml
Cidre
1
Schalotte, fein gewürfelt
1
Knoblauchzehe, fein gerieben
150 g
Aborio-Reis
700 ml
heisse Gemüsebrühe
50 g
Parmesan
Butter
Salz
Pfeffer
2 EL
gehackte Blattpetersilie
Öl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.01.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
594 (142)
Eiweiß
8,0 g
Kohlenhydrate
3,1 g
Fett
9,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Berliner Kalbsleber Reloaded

Wildkräuterhollandaise mit frischem Spargel
Frikadellen mit Camembert
Halsgratzigeunerpfännchen

ZUBEREITUNG
Berliner Kalbsleber Reloaded

Kalbsleber
1
Die Kalbsleber waschen, trockentupfen und parieren. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, die Leber in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen und bei mittlerer Temperatur die Leber kurz anbraten und dann im auf 80 Grad vorgeheizten Backofen zu ende garen lassen. Gesalzen und gepfeffert wird erst am Schluss.
Apfel-Zwiebelrisotto
2
Die Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in etwas Öl in der Pfanne knusprig braun braten, auf einem Küchenpapier entfetten und erstmal beiseite stellen.
3
Die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne die 2 EL Butter schmelzen lassen, die 2 EL Rohrrohzucker dazugeben und umrühren. Wenn der Zucker sich gelöst hat und ein hellbrauner Karamell entstanden ist, die Apfelwürfel dazugeben und unter Wenden ca. 3 Minuten darin karamellisieren lassen.
4
Dann mit 150 ml Cidre ablöschen und bei mittlerer Hitze solange einkochen, bis ein sehr dicker Sirup entstanden ist, der sich so richtig schön um die Apfelscheiben gelegt hat. Nun mit Fleur de Sel würzen. In eine Schale geben und erstmal beiseite geben.
5
In einem Topf etwas Öl geben und die Schalotte und den Knoblauch dazugeben und glasig dünsten, dann den Risottoreis dazugeben und mitdünsten lassen, bis dieser auch glasig ist. Dann mit dem restlichen Cidre ablöschen und unter Rühren bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis der Reis den Cidre vollständig aufgesogen hat.
6
Nun wird immer mit Gemüsefond, der immer heiss sein sollte (um den Garprozess nicht ständig zu unterbrechen) aufgefüllt, und zwar immer soviel, dass der Reis gerade so bedeckt ist. Die Temperatur sollte nicht zu heiss sein. Ab und zu immer wieder mal umrühren.
7
Nach 18, spätestens aber nach 20 Minuten, sollte der Reis perfekt sein. Er sollte aussen schön weich sein und innen noch einen leichten Biss haben. Insofern ist die Menge des Gemüsefonds auch nur ein Richtwert. Manchmal braucht man nicht alles.
8
Wenn das Risotto fertig ist, gebe ich noch ein Stückchen Butter und den geriebenen Parmesan drunter, gut unterrühren. Und jetzt wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum Schluss werden die geröstete Zwiebel, die karamellisierten Äpfel und die Petersilie untergehoben.
Finish
9
Das Risotto auf einem Teller anrichten und die Leber dazugeben und die Leber noch mit etwas Fleur de Sel und PFeffer aus der Mühle würzen.

KOMMENTARE
Berliner Kalbsleber Reloaded

Benutzerbild von ohei66
   ohei66
Ich liebe Risotto und deines ist besonders lecker. Dazu feine Kalbsleber. Kommt ins kb und bald in die Küche. LG Heide
Benutzerbild von Test00
   Test00
Gut gemacht. Ich mag Leber und Zwiebeln mit viel Röstaromen. LG. Dieter
Benutzerbild von pasta-michele
   pasta-michele
Perfekt gemachte cross-over Küche. Ein wundervolles Gericht! Grüsse, Micha
Benutzerbild von Hasi0104
   Hasi0104
ein wirklich super leckeres und toll präsentiertes Rezept ....da hätte ich super gerne mal gekostet 5 ° LG diana
Benutzerbild von rowiwo
   rowiwo
sehr lecker, mag ich auch gerne lg Rosi
Benutzerbild von ChinaRalf
   ChinaRalf
Toll gemacht und da ich der Erste bin, bekomme ich eine Portion LG Ralf

Um das Rezept "Berliner Kalbsleber Reloaded" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung