Spackfettbemm

Rezept: Spackfettbemm
Die Speckfettschnitte aus dem Erzgebirge
4
Die Speckfettschnitte aus dem Erzgebirge
02:30
3
6533
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 Scheiben
Mischbrot
50 Gramm
Speck
2 Stück
Gewürzgurke
1 Stück
Schalotte
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.11.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
318 (76)
Eiweiß
10,4 g
Kohlenhydrate
-
Fett
3,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Spackfettbemm

Reiki
Nudeln mit Hackfleischsoße

ZUBEREITUNG
Spackfettbemm

Information
1
Spackfettbemm ist die erzgebirgische Form einer fettigen, aber schmackhaften und auch nahrhaften Sache. Daher ist die Spackfettbemm gut geeignet, um dem kleinen Hunger in der kalten Jahreszeit oder bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten zu begegnen. Aber auch als Partysnack oder „einfach so“ ist sie beliebt. Auch als kleines Geschenk, gefüllt in dekorative Gefäße ist „Spackfett“ geeignet. Die Erhitzung des Fettes bei der Vorbereitung ist wichtig. Dadurch entsteht die Aufwertung im Gegensatz zu dem als Schmalz erhältlichem Zeug im Handel
Zutaten
2
für das „Spackfett“: 500g fetten Räucherspeck, 3 Zwiebeln, 1 Apfel, Majoran, Salz, Pfeffer
Zubereitung
3
Speck nicht zu grob würfeln, handgeschnitten bleibt handgeschnitten. Der Speck sollte dabei gut gekühlt sein. Versuche mit Fleischwolf oder anderen Maschinen bringen eher ein dürftiges Ergebnis.
4
Die Zwiebeln fein würfeln und salzen.
5
Einen geschälten, entkernten Apfel ebenfalls fein würfeln.
6
Den Speck bei mittlerer Hitze auslassen. Dieser Arbeitsschritt ist wichtig, da die Fettzellen erst bei einer Temperatur über 100°C platzen und sich so die gewünschte Konsistenz einstellt.
7
Die Zwiebelwürfel vorsichtig zufügen. Achtung! Ist das Fett zu heiß, kann es extrem aufschäumen oder spritzen. Durch Rühren wird das Zusammenklumpen verhindert.
8
Sind die Zwiebelwürfel beruhigt, ist das enthaltene Wasser größten Teils verdampft und die Apfelwürfel werden hinzugefügt.
9
Das Fett so lange vorsichtig weiter erwärmen, bis die Zwiebel einen goldgelben, leicht bräunlichen Farbton hat. Jetzt erst pfeffern und mit Majoran würzen.
10
Den Topf vom Feuer nehmen und sofort auf eine kalte Fläche stellen, da das Fett die Wärme hält und die Zwiebeln auch nachträglich noch verbrennen können.
11
Gelegentlich umrühren. Ist das Fett nur noch handwarm, sinken Zwiebel, Apfel und „Griefen“ nicht mehr zu Boden und es kann abgefüllt werden.
12
Gut gekühlt, auf frischem Mischbrot, mit Gurke und milder Zwiebel oder Schalotte eine sehr preiswerte aber unwiderstehliche Sache.

KOMMENTARE
Spackfettbemm

Benutzerbild von Bifi1984
   Bifi1984
Hmm.. super lecker !! 5*
Benutzerbild von goach
   goach
Die Steigerung: Der Speck nicht vom Hausschwein, sondern von alten Landrassen, so z.B. vom Mangaliza- oder Turopolje-Schwein. VG Gerhard
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Das ist lecker und originell. 5* und LG.

Um das Rezept "Spackfettbemm" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung