Original Allgäuer Semmelknödel

leicht
( 94 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Semmeln alt 3 Stück
Zwiebel gewürfelt 1 Stück
Eier Freiland 2 Stück
Petersilie gehackt 3 EL
Milch 0,125 Liter
Salz 2 TL
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise

Zubereitung

1.Von gestern war noch die Hälfte vom scharfen Schweinderl übrig. Da ich Semmelknödel schon lange nicht mehr gemacht habe und ich viele alte Semmeln hatte. War die Beilage klar. Ich schneide die Semmeln vom Vortag (oder auch 2 Tage alte Semmeln) in dünne Scheiben. Dann 1 TL Salz über das Knödelbrot und die 2 Eier aufschlagen und dazu.

2.Die Zwiebeln in der Pfanne glasig dünsten und mit rein zum Knödelbrot. Die Milch aufkochen und noch heiß über das Knödelbrot geben. Die frisch zuvor geschnittene Petersilie dazu und mit ein paar Umdrehungen der Pfeffermühle die Masse würzen. Das ganze decke ich jetzt mit einem feuchten Küchentuch ab und lasse es für eine halbe Stunde ruhen, damit das Knödelbrot die Milch langsam aufsaugen kann und sich so zu einem Teig verbindet.

3.Ich koche das Wasser im Wasserkocher (braucht weniger Strom als das Ceranfeld) gebe es in einen großen Topf, 1 TL Salz dazu. Jetzt gehts an Eingemachte. Die Hände nass machen und aus der Masse schöne Knödel formen, wie Schneeballen nur etwas kleiner. Ich lege sie auf ein Brett und lege sie dann Stück für Stück in das kochende Wasser.

4.Jetzt schalte ich runter auf Stufe 4 damit es nur noch knapp siedet. Jetzt habe ich 20 Minuten Zeit und kann mein restliches Schweinderl noch etwas pimpen. Jetzt die Semmelnknödeln auf die Teller zum Schweinchen und genießen. An Guatn wie man bei uns sagt. ;-))

5.Zur Verdauung empfehle ich einen Williams Christ mit Fruchtauszügen vom Bauern meines Vertrauens. Prost!!!!!

Auch lecker

Kommentare zu „Original Allgäuer Semmelknödel“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 94 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Original Allgäuer Semmelknödel“