Saucenbasis aus rotem Saft

als Saucenkick eine Wucht....

von Pastapabst
Saucenbasis aus rotem Saft - Rezept
   FÜR 1 PERSONEN
350 ml
Traubensaft rot
150 ml
Grenadinensirup
1000 ml
Kirschsaft
1 EL
Puderzucker
1
Den Puderzucker in einem Topf leicht karamelisieren lassen. Mit einem Schuß Traubensaft ablöschen und fast komplett einkochen lassen. Der Löffel muss eine sogenannte Rille durch den sirup ziehen. Nochmals einwenig Saft aufgießen und die Prozedur wiederholen.
2
Die restlichen Säfte mit dem Grenadine-Sirup zugeben und alles bei mittlerer Hitze auf ca. 250 ml einreduzieren lassen.
3
Es entsteht ein schöner dickflüssiger Sirup.
4
In eine Flasche oder Glas füllen und verschließen.
5
Als Saucenbasis wird es verwendet indem man einfach 1-2 TL in den Bratensatz gibt mit Milch, Sahne oder Brühe aufgiesst und dann zur Sauce nach eigenem Gusto weiter verarbeitet.
Hinweis
6
Auf meinem Glas steht Suppenbasis...ist natürlich Quatsch... hab ich irgendwie an was anderes gedacht....
7
Eignet sich auch hervorragend zum Aromatisieren von Saucen aller Art, oder diverser Süßspeisen.
8
Lässt sich auch sehr gut mit Rotwein und Portwein herstellen. Ist aber auch ohne Alkohol ein super Ersatz, man vermisst ihn nicht.
9
Haltbarkeit liegt nach eigener Erfahrung bei 1 Jahr, der Sirup wird nur etwas dicker.