Tatar vom Tunfisch und Lachs auf Rauke an Haselnussöl

1 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Thunfisch frisch Fischzuschnitt 500 g
Schalotten 2
Estragon frisch 2 EL
Petersilienblätter frisch 2 EL
Schnittlauch frisch 2 EL
Olivenöl etwas
Saft von unbehandelten Limonen 2
Limonen 2
Salz etwas
Pfeffer etwas
Lachs frisch 500 g
Schalotten 2
Dill frisch 2 EL
Zitronenmelisse frisch 2 EL
Kerbel frisch 2 EL
Olivenöl etwas
Zitronensaft 2
Zitronenschale 2
Salz etwas
Pfeffer etwas
Rauke 300 g
Haselnussöl 2 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
weißer Balsamico etwas
Zucker etwas
Parmesan etwas
Cocktailtomaten etwas
Creme fraiche etwas
Gurkenrelish etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
686 (164)
Eiweiß
16,1 g
Kohlenhydrate
0,9 g
Fett
10,7 g

Zubereitung

Für das Tunfischtatar den Tunfisch mit Öl, Schalottenstückchen, dem Estragon, dem Schnittlauch und der glatten Petersilie vermengen. Anschließend den Limonensaft zufügen, die Limonenschale hineinreiben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann bis zum Servieren kalt stellen.Für das Lachstatar den Lachs mit Öl, Schalottenstückchen, dem Dill, dem Kerbel und der Zitronenmelisse vermengen. Anschließend den Zitronensaft zufügen, die Zitronenschale hineinreiben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.Den Salat waschen, trocknen und leicht zuckern. Anschließend mit Haselnussöl beträufeln, salzen und pfeffern und mit dem weißen Balsamico-Essig sowie Zucker abschmecken.Zum Servieren den Salat auf Tellern anrichten. Das Lachs- und Tunfischtatar jeweils mit Förmchen (z.B. mit Hilfe eines Serviettenringes) zu kleinen Törtchen formen. Den Lachs mit Gurkenrelish, den Tunfisch mit Crème fraîche bestreichen, einem Viertel Cocktailtomate garnieren und auf dem Raukesalat mit dünnen Parmesanscheiben anrichten.

Auch lecker

Kommentare zu „Tatar vom Tunfisch und Lachs auf Rauke an Haselnussöl“

Rezept bewerten:
3,67 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tatar vom Tunfisch und Lachs auf Rauke an Haselnussöl“