Türkischer Eintopf (Türlü Kebab)

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Frisches Kalbfleisch 700 Gramm
Kartoffeln 2 Grosse
pralle Auberginen 2 Stück
Küchenzwiebel 1 Grosse
Tomatenmark 1 EL
Peperoni 2 Stück
Speiseöl 5 EL
Speiseöl 500 ML
Steakgewürz oder je nach Geschmack würzen :-) 1 EL
Salz, dosierung nach Geschmack etwas

Zubereitung

1.Als erstes nehmen wir uns einen Topf oder eine tiefe Pfanne und geben ca. 5-6 EL Speiseöl hinein. Darauf folgend schneiden wir die grosse Küchenzwiebel in kleine Würfeln und geben sie auch dazu. Jetzt nehmen wir uns das frische Kalbfleisch und schneiden dies auch in ca. 2-3 cm grosse Würfel. Anbraten bis die Zwiebelwürfel goldbraun werden und dann das Fleisch hinzufügen.

2.Und nuuuun braten wir das Ganze nochmal an bis das Fleisch die gewöhnliche braune Farbe erhält. Bevor das Fleisch zu trocken wird und damit es durch ist geben wir je nach dem wie viel es braucht ca. 1-2 Gläser Wasser hinzu. Wenn das Fleisch das Wasser aufgezogen hat und es durch ist, fügen wir 1 EL Tomatenmark und Gewürz hinzu. 5 Minuten weiterbraten.

3.Jetzt sind die Auberginen und Kartoffeln dran! Auberginen schälen, köpfen ;-) und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Das selbe mit den Kartoffeln wiederholen. Wenn die Auberginen zu lange warten, färben sie sich schwarz. Um dies zu verhindern geben wir sie in eine Schüssel mit ausreichend viel Wasser und salzen dies. Das hält sie frisch und trennt die schwarze Farbe von der Aubergine.

4.Jetzt die Kartoffelwürfel in heissem Fett braten wie Pommes. Das selbe wiederholen wir mit den Auberginen. Nicht all zu dunkel braten für ein schöneres Aussehen. Das Auge isst nämlich mit ;-) Fertig? Kartoffeln und Auberginen dem Fleisch hinzufügen und ca. 1 Liter Wasser dazugeben. Salzen oder eventuell würzen. Achtung das Wasser muss eine schöne Farbe haben (sattes rot-orange)

5.Das Ganze 10-15 Minuten schön kochen lassen. Normal ist dieses Gericht etwas scharf, weils nach türkischer Art geht. Aber mann kann es so würzen wie man es will. Originalität ist aber immernoch die Schärfe ;-)

6.Sooo? Fertig das wars! Nur noch Servieren und ´nen guten! Afiyet olsun!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Türkischer Eintopf (Türlü Kebab)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Türkischer Eintopf (Türlü Kebab)“