Westländer Fischsuppe mit frischgebackenem Bergischen Landbrot

2 Std 50 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Bergisches Landbrot: etwas
Weizenmehl Type 1050 250 gr.
Roggenmehl Type 1150 250 gr.
Trockenhefe 1 Pk.
Zucker 1 TL
Salz 2 TL
Pfeffer 1 Prise
Speiseöl 4 EL
Wasser lauwarm 250 ml
Sauerteig 125 gr.
Weizenmehl etwas
Butter etwas
Fischsuppe: etwas
Steinbeißer Filet 1 kg
Miesmuscheln frisch 500 gr.
Zwiebeln 4 Stk.
Öl 250 ml
Bouillonwürfel 2 Stk.
Flusskrebsfleisch 125 gr.
Tomaten 4 Stk.
Katenschinken fein gewürfelt 0,5 Tasse
Kritharaki, kleine griechische Nudeln in Getreidekorn- bzw. Reisform 2 Tasse
Kartoffeln fein gewürfelt 2 Tasse
geschälte Salatgurkenwürfel 0,5 Tasse
Petersilie gehackt 1 EL

Zubereitung

1.Für das Brot das Mehl in eine Rührschüssel geben und mit der Hefe vermischen. Zucker und Salz, Speiseöl und lauwarmes Wasser hinzufügen, die Zutaten mit einem Handrührgerät mit Knethacken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe verrühren. Den Sauerteig hinzufügen, alles in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten und an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Anschließend den Teig aus der Schüssel nehmen, gut durchkneten. Aus dem Teig ein rundes Brot formen, auf ein gefettetes Backblech legen, nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis es sich sichtbar vergrößert hat, die obere Seite des Teiges kreuzweise etwa 1 cm tief einschneiden, mit Wasser bestreichen, mit Weizenmehl bestäuben und bei 200°C für 50 Minuten backen.

2.Für die Suppe in einem großen Topf das Öl erhitzen, die Zwiebeln darin hell anbraten. Das Fischfilet in Portionsstücke schneiden. Die Muscheln mit fest geschlossenen Schalen reinigen, mit dem Fisch in den Topf geben und 5 Minuten erhitzen. Die Bouillonwürfel mit 2 l Wasser lösen oder 2 Liter Fond in den Topf gießen - alles 15 Minuten kochen. Das Flusskrebsfleisch zufügen. Die Tomaten einritzen, 1 Minute in kochendes Wasser legen, herausnehmen, schälen und vierteln. Die Tomatenviertel, den Katenschinken, die Kritharaki und die Kartoffelwürfel der Suppe zufügen. Wieder 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe darf nicht sprudelnd kochen, dadurch würde sie unansehnlich. Zuletzt die Gurkenwürfel und die Petersilie unterrühren.

3.Anrichten: Die Suppe in große Suppenteller oder -terrinenfüllen. Das Brot extra mit einem kleinen Butterfass und kleinen passenden Salzstreuer dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Westländer Fischsuppe mit frischgebackenem Bergischen Landbrot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Westländer Fischsuppe mit frischgebackenem Bergischen Landbrot“