Öle : Selbstgemachtes Johanniskrautoel meiner Oma Netti

26 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
1 l kalt gepresstes Bio - Olivenöl etwas
450 g frisch geerntete Blüten und Knospen vom Johanniskraut etwas

Zubereitung

1.Die Blüten und Knospen vom Johanniskraut mit kalt gepresstem Bio-Olivenöl auffüllen und 4 Tage mit einem Leinentüchlein bedeckt an der Sonne ziehen lassen. ( Wegen dem Feuchtigkeitsaustritt). Danach das Glas gut verschliessen und weitere 6 Wochen an der Sonne oder an einem hellen Ort ausziehen lassen.

2.Täglich einmal gut durchschütteln. Wer einen höheren Wirkstoffgehalt des Öls erzielen möchte, der ersetzt die Blüten jede 2. Woche durch frische Blüten und Knospen .

3.Wenn das Öl blutrot ist so nach ca. 6 Wochen, wird es durch ein Leinentüchlein abfiltriert.

Haltbarkeit / Aufbewahrung :

4.Aufbewahrung des Heilöls in dunklen Glasflaschen an einem kühlen Ort. Haltbarkeit 1-2 Jahre. Dieser Ölauszug kann für Heilsalben weiter verarbeitet werden.

Wofür kann man Johannisöle verwenden?

5.Kann Sonnenbrand verhindern und fördert Hautbräunung . Folgen von Verletzungen - Bluterguss ,Brandwunden,Quetschungen, Traumata mit Angst, Nervosität und Müdigkeit

6.Meine Oma hat es tägl. auf ihre Schuppenflechte gerieben und sich dann in die Sonne gelegt , die Flechten sind nach ein paar Tagen ganz verblasst .

Wichtiger Hinweis !

7.Nicht anwenden bei bekannter Lichtüberempfindlichkeit!Da Johanniskraut die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen kann, sollten insbesondere sehr hellhäutige Personen während der Einnahme auf Sonnenbäder verzichten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Öle : Selbstgemachtes Johanniskrautoel meiner Oma Netti“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Öle : Selbstgemachtes Johanniskrautoel meiner Oma Netti“