2 | Rotbarschfilet mit Eblyrisotto

25 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rotbarschfilet frisch 2
Butter - nicht zu wenig :-) etwas
Olivenöl kalt gepresst etwas
Rapsöl etwas
Ebly - Sonnenweizen 200 Gramm
kleine Zwiebel 1
Karotte - nicht zu groß 1
kleine Zucchini 1
Aubergine frisch 0,25
Prosecco 0,25 Liter
Gemüsebrühe 0,5 Liter
asiatische Fischsoße 1 Esslöffel
Szechuanpfeffer = asiatischer Pfeffer - leicht süßlich im Geschmack 1 Teelöffel
Meersalz etwas
Peffer aus der Mühle etwas
bißchen Zitronenabrieb etwas
Crème fraîche 0,5 Becher
Rosmarin 1 Zweig
Salbei frisch 4 Blätter
Knoblauch 1 Zehe
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
121 (29)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
0,7 g
Fett
2,6 g

Zubereitung

1.Frisches Robarschfilet (Frischer Fisch ist immer besser als tiefgefroren) mit einem Küchentuch trockentupfen, Hautreste unt Krähten entfernen. Den Szechuanpfeffer in einem Möser fein mahlen. Den Fisch mit Salz, Pfeffer und ein bißchen Szechuanpfeffer würzen und kurz ruhen lassen.

2.Eblyrisotto: Zwiebel, Karotte, Zucchini und Aubergine in sehr kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Butter und Olivenöl glasig anschwitzen. Den Ebly dazu, ebenfalls mit anschwitzen und mit einem Schuss Prosecco und einen Schöpflöffel Brühe aufgiesen und umrühren - sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist wieder Brühe nachgiesen (wie beim Risotto). Der Ebly benötigt ca. 10 Minuten bis er gar und noch schön bißfest ist. Zum Schluss noch bißchen Butter unterheben.

3.Für die Sauce: In einem anderen Topf in der Zwischenzeit etwas Brühe zusammen mit der Fischsauce und dem Prosecco einreduzieren lassen. Die Creme fraich in die Reduktion geben (evtl auch nochmal ein bißchen Prosecco). Mit Salz und dem Szechuanpfeffer und dem Zitronenabrieb würzen und abschmecken.

4.Fisch: In einer Pfanne einen guten Esslöffel voll (oder auch zwei - je nach Pfannengröße) Butter und einen Schuss Rapsöl leicht erhitzen mit Salz und Pfeffer würzen und ein paar Körner Szchechuanpfeffer zugeben. Den Rosmarin, die Knochblauchzehe im Ganzen und die Salbeiblätter mit in die Pfanne geben und heiß werden lassen.

5.Den Fisch zugeben und von beiden Seiten ca. 2 bis 3 Minuten anbraten. Wichtig - dabei den Fisch ständig mit der gewürzten Butter-Ölmischung aus der Pfanne übergiesen! So wird der Fisch richtig schön knusprig und aromatisch. Der Barsch sollte noch einen leicht glasigen Kern haben - dann ist er perfekt.

6.Nun den Fisch zusammen mit dem Eblyrisotto auf einem heißen Teller anrichten - etwas von der Sauce drüber geben und servieren. (Diesmal hab ich sogar mal dran gedacht und ein Foto gemacht - das Anrichten muss ich allerdings noch üben - aber ich hatte Hunger :-)

Auch lecker

Kommentare zu „2 | Rotbarschfilet mit Eblyrisotto“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„2 | Rotbarschfilet mit Eblyrisotto“