NE/GRO/NI – Ein Dessert in drei Kapiteln

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Orangenblüteneis:
Sahne 500 ml
Milch 250 ml
Wasser 100 ml
Zucker 50 g
Orangenblüten getrocknet etwas
Orangenblütenwasser 25 ml
Biozitronenabrieb 1 Stk.
Orangenzesten etwas
Wacholderbaiser:
Eiweiß 1 Stk.
Zucker 50 g
Salz etwas
Zitronensaft etwas
Wacholderbeeren 6 Stk.
Camparigelee:
Blutorangen 4 Stk.
Zucker 50 g
Agar-Agar. (Agazoon) 1 TL
Campari 2 EL
Wermut rot 50 ml

Zubereitung

1.Wasser mit Zucker erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Eine Handvoll Orangenblüten zugeben und kurz aufkochen lassen. 15 Minuten ziehen lassen. Orangenblüten entfernen bzw. Zuckermischung über einem Sieb abgießen. Abkühlen lassen.

2.Dann die Mischung mit den restlichen Zutaten vermischen und kalt stellen. In der Eismaschine das Eis für 30 Minuten gefrieren lassen. Entweder sofort servieren oder ins Eisfach geben. Rechtzeitig (je nach Außentemperatur) aus dem Kühlfach nehmen.

3.Für die Wacholderbaisers das Eiweiß in der Küchenmaschine mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Zucker einrieseln lassen, Zitronensaft zugeben und Wacholderpulver unterrühren. Mischung portionsweise auf das Backpapier geben und kleine Nester formen.

4.Bei 100 Grad (Ober-/Unterhitze) im Ofen trocknen lassen, bis die Baisers fest geworden sind. Notfalls mit dem Flambierer nachhelfen, wenn es sich zeitlich nicht mehr hinhaut ;). Normalerweise brauchen die Baisers zwei Stunden zum Trocknen und können auch schon am Tag zuvor vorbereitet werden.

5.Für das Gelee Agar-Agar mit Campari verrühren und beiseitestellen. Wenn ihr die Konsistenz von Gelee nicht so gerne mögt, einfach weniger Agar-Agar zugeben. Zucker karamellisieren lassen, und mit Orangesaft und Wermut ablöschen. Kurz aufkochen lassen, Campari-Agar-Agarmischung zugeben und verrühren.

6.Bis zum Servieren kaltstellen und dann mit dem Orangenblüteneis und den Wacholderbaisers anrichten. Dazu entweder das Eis auf die Baiserschalen setzen und/oder mit zerbröseltem Baiser bestreuen. Gelee verteilen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „NE/GRO/NI – Ein Dessert in drei Kapiteln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„NE/GRO/NI – Ein Dessert in drei Kapiteln“