Frankfurter Kranz – ohne Buttercreme

2 Std 15 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 16 Personen
Teig:
Butter weich 250 g
Zucker 250 g
Salz 1 Prise
Vanilleschote 1 Stk.
Biozitronenabrieb 1 Stk.
Eier 6 Stk.
Stärke 50 g
Mehl 300 g
Backpulver 1 Päckchen
Kirschgelee & Dekokirschen:
Sauerkirschen aus dem Glas 780 ml
Gelierzucker 3:1 250 g
Kirschwasser nach Belieben etwas
Vanillecreme:
Milch fettarm 500 ml
Zucker 50 g
Stärke 40 g
Eigelbe, frische 2 Stk.
Vanilleschote 1 Stk.
Sahne 400 g
Sahnesteif (Sanapart) 8 TL
Dekoration:
Haselnusskrokant 100 g

Zubereitung

Teig

1.Verrühre die weiche Butter mit dem Zucker, Salz, dem ausgekratzten Vanillemark und dem Zitronenschalenabrieb für etwa 5-6 Minuten zu einer sehr cremigen Masse. Füge nacheinander die Eier hinzu und rühre jedes Ei für etwa 1 Minute ein. Verrühre die Stärke mit dem Mehl und Backpulver und siebe die Zutaten zum Teig, hebe sie vorsichtig unter.

2.Fülle den Teig in eine gefettete Frankfurter Kranzform, oder verwende alternativ eine Springform mit Lochboden oder eine Guglhupf-Form. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C Ober-/Unterhitze für etwa 40-45 Minuten. Nimm ihn dann aus dem Ofen heraus, lasse ihn 10 Minuten stehen und stürze dann den Kuchen aus der Backform, direkt auf ein Abkühlgitter. Bedecke den Kuchen mit einem sauberen Geschirrtuch, damit er nicht austrocknet, und lasse ihn komplett abkühlen.

Kirschgelee

3.Lege 12 schöne Kirschen und 50 ml Saft weg für die Dekoration. Verrühre die Kirschen inklusive Kirschsaft mit dem Gelierzucker und füge nach Belieben 1-2 Esslöffel Kirschwasser hinzu. Koche das Gelee nach Packungsanleitung auf. Fülle es in saubere Schraubgläser, verschließe sie und lasse es abkühlen.

Deko-Kirschen

4.Lasse den Zucker in einer Pfanne karamellisieren und lösche das Karamell mit dem Kirschsaft ab. Lasse es etwas einkochen und füge die Kirschen hinzu. Schwenke die Pfanne, damit die Kirschen mit dem Zuckersirup ummantelt werden. Lasse sie auf einem Backpapierbogen abkühlen.

Vanillecreme

5.Verrühre die Milch mit dem Zucker, der Stärke und den Eigelben in einem Topf. Halbiere die Vanilleschote und kratze das Mark heraus, füge das Vanillemark hinzu und lege auch die Vanilleschote in die Milch. Lasse den Pudding nun während des Rührens einmal bei mittlerer Hitze aufkochen. Fülle den Pudding in eine flache Schale ein und decke ihn direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab, damit sich keine Haut bildet. Lasse ihn komplett abkühlen.

6.Streiche den kalten Pudding durch ein Haarsieb oder entferne die Klümpchen mithilfe des fleißigen Lieschens. Schlage die Sahne mit dem Sanapart steif und rühre den Pudding ein. Füge etwas mehr Sanapart hinzu, falls die Creme nicht fest genug ist.

7.Schneide den Biskuit zweimal mit dem Messer oder einem Faden durch.

8.Bestreiche ihn mit dem Kirschgelee, fülle die Vanillecreme in einen Spritzbeutel ohne Tülle ein und schneide eine Spitze weg. Spritze damit eine Schicht Creme auf die Torte, setze den zweiten Boden auf und fülle die Torte auch mit Marmelade und Creme. Stelle die Torte für ca. 30 Minuten kühl. Spritze nun die restliche Creme auf die Torte und streiche sie mit einer Winkelpalette und einer Teigkarte glatt.

9.Hebe noch etwas Creme auf, so dass sie für 12 Tupfer reicht.

10.Bestreue die Torte erst kurz vor dem Verzehr mit dem Krokant, damit die Creme den Krokant nicht auflöst. Nimm mithilfe eines kleinen Löffels auf der Oberfläche der Torte etwas Krokant weg und spritze dort die 12 Cremetupfen hinein. Lege jeweils eine Kirsche drauf.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frankfurter Kranz – ohne Buttercreme“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frankfurter Kranz – ohne Buttercreme“