Frühlingstrilogie

1 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Frozen Joghurt mit Himbeeren
TK-Himbeeren 300 g
Sahnejoghurt 500 g
Waldfruchtmarmelade 2 EL
Creme de cassis 2 EL
Rhabarberkuchen
Rhabarber 2 Stk.
Rapsöl 3 TL
Semmelbrösel 4 EL
geriebene Haselnüsse 2 EL
Eier 2 Stk.
Vanillezucker 1 Pk.
Backpulver 1 TL
Mehl 100 g
Joghurt 150 g
Salz etwas
Puderzucker etwas
Panna Cotta
Sahne 500 g
Zucker 50 g
Vanilleschote 1 Stk.
Gelantine weiß 4 Bl.

Zubereitung

Frozen Joghurt mit Himbeeren

1.TK-Himbeeren in einem Rührbecher geben. Sahnejoghurt, rotes Fruchtgelee und nach Belieben Creme de Cassis dazugeben. Mit dem Pürierstab pürieren, in Gläser füllen und sofort eiskalt servieren.

Rhabarberkuchen

2.Rhabarber waschen, putzen und in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden. 20 cm große Backform mit 1 TL Öl ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.

3.Die Eier trennen Eigelb in einer Schüssel mit Vanillezucker, Mehl, Haselnüssen, Backpulver, Joghurt und restlichem ÖL verrühren. Eiweiß und 1 Prise Salz in ein hohes Gefäß geben, mit dem Schneebesen steifschlagen und anschließend unter den Teig heben. Den Teig gleichmäßig in der Backform füllen und die Rhabarberstücke darauflegen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) etwa 20 Minuten backen, den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Panna Cotta

4.Die Sahne in einem Topf gießen, Zucker unterrühren. Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer aufschlitzen, das Vanillemark mit der Messerspitze rauskratzen und in die Sahnemilch rühren. Die ausgekratzte Vanilleschote auch dazugeben. Alles bei schwacher Hitze 15 Minuten sachte köcheln. Die Gelantineblätter in kaltem Wasser einweichen.

5.Den Topf vom Herd nehmen, Vanilleschote herausfischen und etwas abkühlen lassen. Die Gelantineblätter leicht ausdrücken und unter die Milch rühren.

6.Die Creme in 4 kalt ausgespülte Förmchen geben und über Nacht kalt stellen. Panna Cotta aus den Förmchen stürzen und mit Früchten der Saison garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frühlingstrilogie“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frühlingstrilogie“