Aubergine und Reis dazu verschiedene türkische Beilagen

4 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kräuter und Knoblauchbutter
Butter 250 gr.
Kräuter etwas
Knoblauch etwas
Salz etwas
Gewürze etwas
Zigarabörek
Ücgen Yufka Blätter etwas
Schafskäse 250 gr.
Pfeffer etwas
Petersilie etwas
Öl etwas
Eigelb etwas
Sesam etwas
Kreuzkümmel etwas
Köfte im Auberginenmantel
Rinderhack 250 gr.
Zwiebel 1 Stk.
Köfte-Gewürz 1 TL
Petersilie glatt frisch 0,5 Bd
Eier 2 Stk.
Brötchen 1 Stk.
Olivenöl etwas
Auberginen 2 Stk.
Salz und Pfeffer etwas
Passierte Tomaten 1 Pk.
Türkischer Reis
Öl 10 EL
Reisnudeln 3 EL
Reis türkisch 2 Gläser
Wasser warm 3 Gläser
Salz 2,5 TL
Butter 2 EL
Et Sote (Fleischeintopf)
Fleisch (Rind, Hühnchen, Tafelspitz) 1 kg
Zwiebeln 2 Stk.
Paprika 5 Stk.
Chilipulver 3 Messerspitze
Gewürze etwas
Sigara Börek
Yufka Teigblätter 10 Stk.
Feta 250 gr.
Petersilie 0,5 Bd
Öl etwas
Saksuka
Zwiebel frisch 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Aubergine frisch 1 Stk.
Kartoffeln festkochend 2 Stk.
Tomaten 3 Stk.
Peperoni 2 Stk.
Olivenöl 8 EL
Salz etwas
Zucker 0,5 TL
Pfeffer schwarz etwas
Paprikapulver edelsüß 0,5 TL

Zubereitung

Zigarabörek:

1.Die Yufkabletter mit Öl einpinseln, dann eine Gabel mit dem Käse auf die breite Seite der Yufkablätter verteilen. Die beiden Seiten einknicken und zur Spitze aufrollen. Mit Eigelb bestreichen, Sesam und Kreuzkümmel betreuen und bei 180 Grad im Backofen ca. 20 Minuten backen.

Köfte im Auberginenmantel:

2.Das Brötchen in Wasser einweichen. Die Zwiebel abziehen und hacken. Petersilie ebenfalls hacken. Dann das Hackfleisch mit den Zwiebelwürfeln, dem Köfte-Gewürz, der Petersilie, den Eiern, dem eingeweichten Brötchen sowie Salz und Pfeffer gut durchmischen und zu kleinen Köfte (Röllchen) formen.

3.Die Auberginen waschen und längs in dünne Scheiben schneiden. Diese dann auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und bei 150 Grad für 5 bis 7 Minuten in den Backofen geben. Danach herausnehmen, in jede Scheibe ein Köfte einwickeln und mit Zahnstochern fixieren. Die Rollen in eine Auflaufform geben, die passierten Tomaten darüber gießen und mit Chili würzen. Dann bei 180 Grad noch einmal 15 bis 20 Minuten in den Backofen geben, bis das Fleisch gar ist. Kalt oder warm servieren.

Türkischer Reis:

4.Zunächst wird der Reis mit einem Teelöffel Salz in eine kleine Schüssel gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Der Reis sollte ca. zwei daumenbreit mit Wasser bedeckt sein. Den Reis nun mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Man kann ihn auch länger ziehen lassen, sprich ca. 2 Stunden. Dies macht man, um die überschüssige Stärke aus dem Reis rauszuziehen.

5.Anschließend den Reis mit reichlich kaltem Wasser ausspülen, bis das Waschwasser klar ist. Den Reis beiseite stellen. Das Öl und die Reisnudeln in eine teflonbeschichtete Pfanne mit hohem Rand geben und goldgelb anrösten. Nun den gewaschenen und abgetropften Reis hinzugeben. Diesen ca. 3-4 Minuten lang anrösten.

6.Die Temperatur runterdrehen und das warme Wasser, ca. 1,5 TL Salz und die Butter hinzugeben und einmal umrühren. Mit einem Deckel abdecken und den Reis ziehen lassen, bis das ganze Wasser vom Reis aufgesaugt ist. Den Reis nicht umrühren, bevor er fertig gegart ist.

Et Sote (Fleischeintopf):

7.Fleisch und Zwiebeln mit den Gewürzen (die man ruhig reichlich verwenden darf) in einem Topf anbraten. Ist das Fleisch durch, Chilischote und Knoblauch dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Nicht zu lange, da sonst der Knoblauch bitter wird. Dann mit etwas Wasser ablöschen und das Tomatenmark einrühren. Aufkochen und eine bis anderthalb Stunden ohne Deckel köcheln lassen - Wenn nötig, wieder etwas Wasser nachgießen.

Sigara Börek:

8.Die Yufka-Blätter der Länge nach in der Mitte durchschneiden. Statt ursprünglich 10 Blätter, hast du nun 20 spitze Dreiecke, in der Form von Schultüten. Jedes Teigblatt mit den Fingern ein wenig mit Wasser befeuchten. Dann hält der Teig besser zusammen.

9.Petersilie klein hacken und mit dem Schafskäse gut verkneten. Ein walnussgroßes Häufchen dieser Masse an die breiteste Stelle eines jeden Teigdreieckes setzen und den Teig von der Breitseite nach oben zur Spitze hin fest aufrollen. Spitze mit feuchten Fingern gut andrücken. Alle Böreks in einer Pfanne mit reichlich Öl ungefähr 7 - 8 Minuten frittieren, bis sie goldbraun sind, dabei mehrfach wenden.

Saksuka:

10.Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Aubergine waschen, putzen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in 1 cm große Stücke schneiden.

11.Tomaten am unteren Ende einritzen, mit heißem Wasser etwa 30 Sekunden überbrühen, häuten und würfeln (evtl. auch Kerne weglassen). Die Peperoni halbieren, putzen, entkernen und in feine Streifen schneiden.

12.2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten und anschließend herausnehmen. Weitere 4 EL Öl in die Pfanne geben und Auberginenwürfel rundum braun anbraten. Anschließend ebenfalls herausnehmen.

13.Das restliche Öl in die Pfanne füllen und darin die Kartoffeln ringsum anbraten. Tomaten, Auberginen und Zwiebel-Knoblauch-Mischung wieder zu den Kartoffeln geben und die Mischung nach Geschmack mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Zugedeckt und bei kleiner Hitze 15 Minuten dünsten. Zum Schluss Paprikapulver und Essig unterrühren, ggfs. nochmals abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Aubergine und Reis dazu verschiedene türkische Beilagen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Aubergine und Reis dazu verschiedene türkische Beilagen“