Plätzchen: Zimtwaffeln aus dem Saarland

40 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Butter 250 g
Zucker 500 g
Eier 5
Kakao 1 EL
Zimt 40 g
Muskat 1 Prise
Nelken gemahlen 1 Prise
Mehl gesiebt 700 g
Rum 1 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
20 Min
Ruhezeit:
8 Std
Gesamtzeit:
8 Std 40 Min

1.in einer großen Rührschüssel die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen. Mehl mit Kakao, Zimt, Muskat und Nelken mischen und esslöffelweise unter die aufgeschlagene Creme geben. Zum Schluß den Rum unterrühren

2.Der Teig muß dann über Nacht in den Kühlschrank, damit er durchziehen und fest werden kann

am nächsten Tag

3.bevor es mit dem backen im Zimtwaffelautomaten losgehen kann müssen haselnußgroße Kugeln geformt werden, während das Gerät aufheizt. Diese legt man dann auf je ein Waffelmotiv schließt das Eisen und wartet bis die Kontrolllampe grün aufleuchtet und somit anzeigt daß die Zimtwaffeln fertig sind

Info

4.da die Waffeln anfänglich nicht so recht als ganze Waffel ans Tageslicht wollten habe ich mir eine Küchenwaage zu Hilfe genommen und die Teigmengen auf 12g abgewogen - Kugeln geformt und diese dann zwischen den Handballen platt gedrückt. Jede platt gedückte Kugel dann auf ein Waffelviereck legen, Deckel schließen und wie oben beschrieben weiter machen. So erblickten ganze Waffeln das Licht der Welt und waren auch dünner als hätte ich die Kugeln mit dem Deckel des Waffeleisens zusammen gedrückt.

5.ich für meinen Teil werde in Zukunft auch so verfahren daß ich erst alle Kugeln fertig rolle und dann erst mit dem backen anfange, denn ich habe manchmal nicht sofort die grüne Lampe registriert beim Kugeln, daher waren die Waffeln dann einige Sekunden länger in der Bräunungsmaschine was man ihnen auch ansah und dann sind sie auch härter

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Plätzchen: Zimtwaffeln aus dem Saarland“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Plätzchen: Zimtwaffeln aus dem Saarland“