Donauwelle wie vom Konditor

Rezept: Donauwelle wie vom Konditor
20
01:00
0
11368
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Teig
250 Gramm
Zucker
350 Gramm
Butter
450 Gramm
Mehl
7 Stück
Eier
3 EL
Puderzucker
1 Päckchen
Backpulver
3 EL
Kakao ungesüßt
2 Becher
Sauerkirschen aus dem Glas
Für die Creme
0,5 Liter
Milch
1 Päckchen
Vanillezucker
1 Päckchen
Vanillepudding
5 EL
Puderzucker
225 g
Butter
Für den Guss
250 g
Kokosfett
5 EL
Zucker
2 Stk.
Eier
5 EL
Kakaopulver
2 EL
Milch
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.05.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1787 (427)
Eiweiß
4,3 g
Kohlenhydrate
37,1 g
Fett
29,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Donauwelle wie vom Konditor

Spongebob Schwammkopf
fruchtige apfelpäckchen

ZUBEREITUNG
Donauwelle wie vom Konditor

Der Teig
1
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Als erstes verrühren wir die Butter mit dem Zucker. Dann nach und nach die Eier unterrühren. Danach in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver zusammenmischen. Die Backpulver-Mehl-Mischung nun langsam in die Butter-Zucker-Eier-Mischung unterrühren. Den Teig in zwei gleich große Teile trennen. Die eine Hälfte mit Puderzucker und Kakao verrühren. Das Backblech einfetten. Die eine Hälfte des Teiges nun aufs Backblech geben und den dunklen Teig darauf verstreichen. Die Kischen abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene eine halbe Stunde lang backen und dann abkühlen lassen.
Die Creme
2
Während der Kuchen backt, wird die Creme zubereitet. Dafür kochen wir den Vanillepudding nach Packungsanleitung und vermischen ihn mit Vanillezucker. Dann lassen wir auch den Pudding abkühlen. In der Zwischenzeit verrühren wir die Butter mit dem Puderzucker schaumig. Hat der Pudding lauwarme Temperatur erreicht, rühren wir die Butter-Puderzucker-Mischung mit einem Schneebesen in den Pudding unter. Diese Creme verteilen wir dann auf dem abgekühlten Kuchen.
Der Guss
3
Nur fehlt nur noch der Schokoguss. Dafür zerlassen wir das Kokosfett in einem Topf und lassen ihn dann etwas abkühlen - aber nicht ganz kalt werden lassen. Dann rühren wir nach und nach die restlichen Zutaten unter. Jetzt muss es schnell gehen: Den flüssigen Guss verteilen wir über den mit der Creme bedeckten Kuchen. Jetzt den Guss aushärten lassen und genießen! Guten Appetit!

KOMMENTARE
Donauwelle wie vom Konditor

Um das Rezept "Donauwelle wie vom Konditor" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung